Wo der Bund For­schung fi­nan­ziert

Thüringische Landeszeitung (Gotha) - - THÜRINGEN -

Die au­ßer­uni­ver­si­tä­ren In­sti­tu­te be­sit­zen ei­ne über­ra­gen­de Be­deu­tung für For­schung und Ent­wick­lung – und da­mit für den Wirt­schafts­stand­ort. Sie bil­den oft die Brü­cke zwi­schen Uni­ver­si­tä­ten und In­dus­trie. Die meis­ten be­fin­den sich in Ber­lin. In Thü­rin­gen ist das Zen­trum ganz klar die Stadt Je­na, die als ein­zi­ge ei­ne Voll­uni­ver­si­tät be­sitzt. Ins­ge­samt fin­den et­wa 3000 Men­schen in Thü­rin­gen bei au­ßer­uni­ver­si­tä­ren Ein­rich­tun­gen Be­schäf­ti­gung. Helm­holtz-Ge­mein­schaft – et­wa 160 Mit­ar­bei­ter In­sti­tut Je­na des Helm­holtz­zen­trums für Schwer­io­nen­for­schung In­sti­tut für Da­ten­wis­sen­schaf­ten des Deut­schen Zen­trums für Luft- und Raum­fahrt, Je­na

Leib­niz-Ge­mein­schaft –

1150 Mit­ar­bei­ter In­sti­tut für Al­terns­for­schung – Fritz-Lip­mann-In­sti­tut, Je­na In­sti­tut für Na­tur­stoff-For­schung und In­fek­ti­ons­bio­lo­gie – Hans-Kn­öll-In­sti­tut, Je­na In­sti­tut für Pho­to­ni­sche Tech­no­lo­gi­en, Je­na Sencken­berg For­schungs­in­sti­tut und Na­tur­mu­se­um – For­schungs­sta­ti­on für Quar­t­är­pa­lä­on­to­lo­gie, Wei­mar

Max-Planck-Ge­sell­schaft –

890 Mit­ar­bei­ter In­sti­tut für Che­mi­sche Öko­lo­gie, Je­na In­sti­tut für Bio­geo­che­mie, Je­na In­sti­tut für Mensch­heits­ge­schich­te, Je­na

Fraun­ho­fer-Ge­sell­schaft –

690 Mit­ar­bei­ter In­sti­tut für An­ge­wand­te Op­tik und Fein­me­cha­nik, Je­na In­sti­tut für Di­gi­ta­le Me­dien­tech­no­lo­gie , Il­men­au In­sti­tut für Ke­ra­mi­sche Tech­no­lo­gi­en und Sys­te­me, Herms­dorf In­sti­tuts­teil An­ge­wand­te Sys­tem­tech­nik des Fraun­ho­ferIn­sti­tuts für Op­t­ro­nik, Sys­tem­tech­nik und Bild­aus­wer­tung, Il­men­au Ab­tei­lung Elek­tro­ni­sche Mess­tech­nik und Si­gnal­ver­ar­bei­tung des Fraun­ho­fer-In­sti­tuts für In­te­grier­te Schal­tun­gen, Il­men­au Pro­jekt­zen­trum Mi­kro­elek­tro­ni­sche und Op­ti­sche Sys­te­me für die Bio­me­di­zin, Er­furt

Fried­rich-Lo­eff­ler-In­sti­tut für Tier­ge­sund­heit, 130 Mit­ar­bei­ter In­sti­tut für bak­te­ri­el­le In­fek­tio­nen und Zoo­no­sen, Je­na In­sti­tut für mo­le­ku­la­re Pa­tho­ge­ne­se, Je­na (Qu­el­le: Thü­rin­ger Wis­sen­schafts­mi­nis­te­ri­um)

FO­TO: LUTZ PRA­GER

Das Max-Planck-In­sti­tut für Bio­geo­che­mie am Beu­ten­berg in Je­na.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.