Kup­fer­na­gel Zwei­te beim Come­back

Rad­sport­le­rin ver­fehlt 14. Ti­tel nur knapp

Thüringische Landeszeitung (Gotha) - - SPORT -

KLEIN­MACH­NOW. Die vier­ma­li­ge Rad­cross-Welt­meis­te­rin Han­ka Kup­fer­na­gel hat sich nach fast drei Jah­ren Wett­kampf­pau­se mit Sil­ber bei den deut­schen Meis­ter­schaf­ten aus dem sport­li­chen Ru­he­stand zu­rück­ge­mel­det. Die 44 Jah­re al­te Thü­rin­ge­rin muss­te sich bei den Qu­er­feld­ein-Ti­tel­kämp­fen in Klein­mach­now bei Ber­lin le­dig­lich der un­ge­fähr­de­ten Vor­jah­res­sie­ge­rin Eli­sa­beth Bran­dau (Schö­naich) ge­schla­gen ge­ben und fuhr nur um ei­nen Rang an ih­rem

14. Ti­tel vor­bei. „Es war doch schwe­rer als im Trai­ning. Die sechs Run­den wa­ren ganz schön lang. Es hat trotz­dem me­ga Spaß ge­macht – ich ha­be vie­le be­kann­te Ge­sich­ter ge­se­hen“, sag­te Kup­fer­na­gel: „Ich hat­te nur ei­nen Plan bis hier­her, jetzt muss ich mich erst­mal sam­meln. Aber ich bin me­ga­stolz auf mei­ne Sil­ber­me­dail­le.“Kup­fer­na­gel hat­te im Som­mer 2016 ih­re lan­ge und er­folg­rei­che Lauf­bahn mit ei­nem Ab­schieds­ren­nen in Ge­ra be­en­det. Ne­ben den WM-Ti­teln im Qu­er­feld­ein der Jah­re 2000,

2001, 2005 und 2008 war Olym­pia­sil­ber 2000 im Stra­ßen­ren­nen der größ­te Er­folg der Thü­rin­ge­rin. Die Rück­kehr in den Wett­kampf-Zir­kus soll ei­gent­lich für Kup­fer­na­gel nur kurz­zei­tig ge­we­sen sein. „Es hat si­cher­lich we­nig mit ei­nem Come­back zu tun, denn ich ha­be nur die DM ge­plant“, schrieb sie bei Face­book: „Ich bin hier im­mer gern ge­fah­ren und bin ein­fach mal ge­spannt, wie weit ich mit mei­nen Trai­ning bei ei­nem top be­setz­ten na­tio­na­len Ren­nen mit­hal­ten kann.“(sid)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.