Bet Wil­li­ams & Band spie­len Folk, Rock und Blues in Je­na

Thüringische Landeszeitung (Jena) - - KULTUR & FREIZEIT -

Mit Vier-Ok­ta­ven-Aus­nah­me­stim­me, wit­zi­gen Tex­ten und ei­ner char­man­ten Büh­nen­per­for­mance be­tört die ame­ri­ka­ni­sche Sin­ger-Song­wri­te­rin Bet Wil­li­ams ihr Pu­bli­kum Wenn Bet Wil­li­ams auf die Büh­ne kommt, ver­schmel­zen er­di­ger Folk, Rock und Blues mit mit­rei­ßen­den Me­lo­di­en und über­ra­schen­den Tex­ten. Wil­li­ams‘ Stim­me wir­belt da­bei durch vier Ok­ta­ven: Mal er­füllt sie mit ih­rer Ener­gie den gan­zen Raum, dann schwebt sie als Flüs­tern in der Luft. Da­zu kommt ein un­ge­wöhn­li­ches Ta­lent fürs Ge­schich­ten­er­zäh­len – hier ein erns­tes Be­kennt­nis, dort ei­ne chap­lines­ke Pan­to­mi­me. Un­ter­stützt wird sie von John Ho­di­an (Key­board), Marc Grans­ten (Bass/Vo­cals) und Ken­ny Mar­tin von der le­gen­dä-

ren Funk-Jazz-Band De­funkt (Schlag­zeug). Un­ge­fil­ter­te Emo­tio­nen, ei­ne er­staun­li­che Of­fen­heit – Bet Wil­li­ams wagt sich in mu­si­ka­li­sche Tie­fen, vor de­nen die meis­ten Sin­ger-Song­wri­ter zu­rück­schre­cken. Und sie zieht mit ih­rer Stim­me al­le Re­gis­ter. So fei­ert das ame­ri­ka­ni­sche Ma­ga­zin „Sing out!“„die schie­re Schön­heit und Hin­ga­be“ih­res Ge­sangs – er ist vi­brie­rend, viel­d­i­men­sio­nal und im­mer an­ders, als man ihn er­war­ten wür­de. Kein Wun­der al­so, dass die Fan­ge­mein­de der Bet Wil­li­ams Band in Eu­ro­pa und Ame­ri­ka ste­tig wächst und die Mu­sik in der in­ter­na­tio­na­len Pres­se gro­ßen Bei­fall fin­det. Je­na: Pa­ra­dies-Ca­fé, . Mai,  Uhr. Kar­ten gibt es auch im Ti­cket­shop Thü­rin­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.