Uni­ons-Kri­se spitzt sich zu

Umfrage: Mer­kel bei je­dem Zwei­ten be­liebt

Thüringische Landeszeitung (Jena) - - ERSTE SEITE -

BER­LIN. Die Kri­se der Schwes­ter­par­tei­en CDU und CSU in Ber­lin spitzt sich zu. In­nen­mi­nis­ter Horst See­ho­fer droht, per Mi­nis­ter­er­lass sei­nen Mas­ter­plan durch­zu­zie­hen. Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel will in Ge­sprä­chen mit den Nach­bar­län­dern Ver­ein­ba­run­gen über die Rück­füh­rung be­reits in an­de­ren eu­ro­päi­schen Län­dern re­gis­trier­ter Flücht­lin­ge er­rei­chen. (fa)

BER­LIN. Ei­ne brei­te Mehr­heit der Deut­schen be­für­wor­tet ei­ner Umfrage zu­fol­ge ei­ne kon­se­quen­te­re Ab­schie­bung ab­ge­lehn­ter Asyl­be­wer­ber. Da­für spre­chen sich 86 Pro­zent aus, wie aus dem ARD-Deutsch­land­Trend her­vor­geht. Dass Flücht­lin­ge oh­ne Pa­pie­re nicht nach Deutsch­land ein­rei­sen dür­fen, fin­den 62 Pro­zent der Be­frag­ten rich­tig. Die Ein­rich­tung so­ge­nann­ter An­ker-Zen­tren zur Erst­auf­nah­me von Flücht­lin­gen be­für­wor­ten 61 Pro­zent. In der re­prä­sen­ta­ti­ven Umfrage wur­den Mon­tag und Di­ens­tag 1006 Wahl­be­rech­tig­te be­fragt. Mit der Ar­beit der Bun­des­re­gie­rung sind 37 Pro­zent zu­frie­den oder sehr zu­frie­den. Das sind drei Punk­te mehr als vor ei­nem Mo­nat. In der Lis­te der be­lieb­ten Po­li­ti­ker er­reicht Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) 50 Pro­zent Zu­stim­mung; dies ist ein Punkt we­ni­ger als En­de Mai. (rtr)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.