För­der­zen­tren wer­den nicht zu­sam­men­ge­legt

Ja­nis­schu­le wächst, Kas­ta­ni­en­schu­le vir­tu­ell

Thüringische Landeszeitung (Jena) - - JENA -

JENA. Bei­na­he wä­re die Fort­set­zung der letz­ten Stadt­rats­sit­zung vor der Som­mer­pau­se ges­tern man­gels Teil­neh­mern aus­ge­fal­len. Mit Ver­spä­tung be­gann die Sit­zung ges­tern Abend im Rat­haus den­noch. Bis da­hin wur­den die letz­ten ein­tru­deln­den Stadt­rä­te mit gro­ßer Freu­de be­grüßt. 24 von 46 Stadt­rä­te wa­ren es schließ­lich.

In der Bür­ger­fra­ge­stun­de gab es dies­mal nur ei­ne Fra­ge: Birgit Ta­e­ger frag­te zur Zu­kunft der För­der­zen­tren in Jena nach. Bür­ger­meis­ter Schen­ker ant­wor­te­te und er­in­ner­te dar­an, dass sich die Zahl der Schü­ler an För­der­zen­tren in­ner­halb von 25 Jah­ren auf et­wa 10 Pro­zent re­du­ziert ha­be. Grund sei die In­klu­si­on von Kin­dern mit För­der­be­darf in an­de­ren Jena­er Schu­len. So wer­de es auch an der neu­en Ge­mein­schafts­schu­le We­ni­gen­je­na am Jen­zig­weg 18 För­derPfle­ge-Plät­ze ge­ben. Vor­ran­gig für Kin­der aus der Kas­ta­ni­en­schu­le. Fer­ner könn­ten För­der­schü­ler ih­re Aus­bil­dung am För­der­zen­trum Ja­nis­schu­le oder der Kul­tura­num-Schu­le fort­set­zen.

Das Fö­der­zen­trum Ja­nis­schu­le wird in­halt­lich und räum­lich er­wei­tert, sag­te Schen­ker. Der zu­sätz­li­che Schwer­punkt hei­ße „geis­ti­ge Ent­wick­lung“. Die Kas­ta­ni­en­schu­le blei­be eben­falls be­ste­hen – als vir­tu­el­le Schu­le oh­ne Schü­ler. Ei­ne Zu­sam­men­le­gung bei­der Zen­tren ist vom Tisch. (tb)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.