Gut­ach­ten: Wirt­schaft­lich­keit ei­ner Leit­stel­le be­ginnt bei 347.400 Ein­woh­nern

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - THÜRINGEN -

In Thü­rin­gen gibt es der­zeit 13 zen­tra­le Leit­stel­len.

Sie­ben zen­tra­le Leit­stel­len ba­sie­ren auf der Grund­la­ge ei­ner Ko­ope­ra­ti­on – das sind: Ei­se­nach und der Wart­burg­kreis; der Land­kreis Nord­hau­sen und der Kyff­häu­ser­kreis; Je­na mit Saa­le-holz­land-kreis und der kreis­frei­en Stadt Wei­mar; die Land­krei­se Hild­burg­hau­sen und Son­ne­berg so­wie Suhl; die Land­krei­se Greiz, Al­ten­bur­ger Land mit und Ge­ra; die Land­krei­se Saal­feld-ru­dol­stadt und Saa­le-or­la so­wie Er­furt und der Land­kreis Söm­mer­da.

● Das Gut­ach­ten sieht statt der bis­her 13 idea­ler­wei­se vier bis sechs Zu­stän­dig­keits­be­rei­che vor – das wä­re im Um­set­zungs­fall gleich­be­deu­tend mit ei­ner Re­du­zie­rung um min­des­tens sie­ben Leit­stel­len.

● Im Gut­ach­ten wird dar­auf ab­ge­stellt, dass sechs Zu­stän­dig­keits­be­rei­che nicht wirt­schaft­lich sei­en. Als Qu­el­le wird ein Gut­ach­ten der Kran­ken­kas­se AOK her­an­ge­zo­gen, das 2009 er­mit­telt hat, wo­nach ein Zu­stän­dig­keits­be­reich min­des­tens 347.400 Ein­woh­ner um­fas­sen müss­te, um dem Wirt­schaft­lich­keits­ge­bot des Fünf­ten So­zi­al­ge­setz­bu­ches (SGB V) für den Ret­tungs­dienst zu ent­spre­chen.

● Das Gut­ach­ten geht von bis­her vier Leit­stel­len-pla­nungs­re­gio­nen aus, wo­bei zwei den oben ge­nann­ten Wert nur knapp über­stei­gen. (fa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.