Rund um die Stre­cke

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - THÜRINGEN -

● An­rei­se mit dem Au­to: Es emp­fiehlt sich, das Au­to auf der klei­nen Stell­flä­che na­he dem Bahn­hof Sit­zen­dorf-un­ter­weiß­bach (Land­kreis Saal­feld-ru­dol­stadt) zu par­ken. Um zum Aus­gangs­punkt der Wan­de­rung in Curs­dorf zu ge­lan­gen, fährt man mit der Schwarz­a­t­a­l­bahn ei­ne Sta­ti­on bis Obst­fel­der­schmie­de und steigt dort in die Ober­weiß­ba­cher Berg­bahn, die aus zwei Teil­stre­cken be­steht: der ei­gent­li­chen Berg­bahn und der Flach­stre­cke.

Ti­ckets kön­nen im Vor­feld im In­ter­net ge­kauft wer­den: Ta­ges­kar­te 14 Eu­ro, Kin­der 3 Eu­ro. Am End­punkt Curs­dorf geht es dann los.

● An­rei­se mit dem Zug: Wie bei der An­rei­se mit dem ei­ge­nen Pkw nutzt man die Schwarz­a­t­a­l­bahn, da­nach die bei­den Stre­cken­ab­schnit­te der Ober­weiß­ba­cher Berg­bahn bis Curs­dorf.

● Ent­fer­nun­gen: Die Tour ist

20,7 Ki­lo­me­ter lang. Die rei­ne Wan­der­stre­cke be­trägt rund 12 Ki­lo­me­ter.

● Stei­gung: Der höchs­te Punkt der Wan­de­rung ist der Frö­bel­turm mit 799 Me­tern. Al­ler­dings wird der größ­te Teil der ins­ge­samt zu­rück­zu­le­gen­den 530 Hö­hen­me­ter mit der (Berg-)bahn über­wun­den. Der ein­zi­ge nen­nens­wer­te An­stieg führt von Curs­dorf zum Frö­bel­turm. Da­bei müs­sen rund 100 Hö­hen­me­ter zu­rück­ge­legt wer­den.

● Dau­er: Für die Bahn­fahr­ten und die Wan­de­rung be­nö­tigt man bei ge­müt­li­chem Lauf­tem­po fünf bis sechs St­un­den – in­klu­si­ve ei­nem Pick­nick.

● Ein­kehr: An der Tal­sta­ti­on Obst­fel­der­schmie­de be­fin­den sich ein Ki­osk und ei­ne Gast­stät­te. Am Frö­bel­turm kann man im dor­ti­gen Berg­gast­hof ei­ne Pau­se ein­le­gen. Auch kann man un­ter an­de­rem im „Gast­hof zum Hirsch“in Un­ter­weiß­bach und in die Bahn­hofs­gast­stät­te im Bahn­hof Sit­zen­dorf-un­ter­weiß­bach ein­keh­ren.

● Aus­rüs­tung: Ne­ben ei­nem leich­ten Ruck­sack mit Pro­vi­ant soll­te man auf fes­te Schu­he ach­ten. Zu­dem sind Wan­der­stö­cke für die Tour emp­feh­lens­wert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.