Schad­haf­te Stel­len auf Un­st­rut-rad­weg ge­flickt

Um­fang­rei­che Re­pa­ra­tur zwi­schen Nä­gel­stedt und Groß­var­gu­la. Meh­re­re hun­dert Ton­nen Schot­ter sind ver­baut wor­den

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - UNSTRUT-HAINICH - VON KLAUS WUG­GA­ZER

NÄ­GEL­STEDT. Der Un­st­rut-rad­weg zwi­schen den Or­ten Nä­gel­stedt und Groß­var­gu­la im öst­li­chen Un­st­rut-hai­nich-kreis ist in die Jah­re ge­kom­men. Jetzt wur­de die rund sechs Ki­lo­me­ter lan­ge Pis­te aus­ge­bes­sert, auch dank der Hil­fe ei­nes Spon­sors. Letz­te Ar­bei­ten sol­len im Früh­jahr er­fol­gen.

Am dunk­le­ren Schot­ter ist das Aus­maß der Re­pa­ra­tur­ar­bei­ten zu er­ken­nen. Über­all wo es in der sand­ge­schlämm­ten Kies­de­cke Lö­cher gab, wur­den die­se auf­ge­füllt und be­gra­digt.

Der fei­ne Sand, der den Ab­schluss bil­det, wer­de An­fang nächs­tes Jahr noch auf­ge­bracht, sag­te Orts­teil­bür­ger­meis­ter Tors­ten Wro­now­ski (WIR) bei ei­nem Orts­ter­min. Zwi­schen der Rast­stät­te „Zum Un­st­rut­tal“und Groß­var­gu­la ha­be man „meh­re­re hun­dert Ton­nen Schot­ter ver­baut“, sag­te Wro­now­ski.

Die Ar­bei­ten er­le­dig­te der städ­ti­sche Bau­hof. Für den Kauf des Ma­te­ri­als stell­te die Wind­ener­gie-fir­ma Bo­reas 3750 Eu­ro zur Ver­fü­gung, sag­ten die Un­ter­neh­mens­ver­tre­ter Georg Wid­der und Tho­mas Re­ther. Bo­reas be­treibt den na­hen Wind­ener­gie­park. Wid­der, frü­her Chef des Ar­beits­amts in Bad Lan­gen­sal­za, hat vor fast 25 Jah­ren mit da­für ge­sorgt, dass der Rad­weg über die Be­schäf­ti­gungs­ge­sell­schaft Pro­mo ge­baut wur­de.

Er führt heu­te fast 200 Ki­lo­me­ter von der Un­st­rut-qu­el­le bei Kef­fer­hau­sen bis zur Mün­dung bei Naum­burg. In Nä­gel­stedt durch­quert er das ma­le­ri­sche Na­tur­schutz­ge­biet in der Fluss­aue.vor al­lem das Was­ser von den Hän­gen ha­be den Weg im Lauf der Jah­re be­schä­digt, und nach 25 Jah­ren „war es höchs­te Zeit für Re­pa­ra­tu­ren“, sag­ten Wid­der und Wro­now­ski.

Das der­zeit noch holp­ri­ge Wegstück von der Un­st­ru­taue hoch zum Wohn­ge­biet am Wein­berg wer­de dem­nächst auch er­neu­ert, sag­te Wro­now­ski: En­de Ok­to­ber wer­de vom Ver­band hier ei­ne Was­ser­lei­tung ver­legt, die die Häu­ser an der Stra­ße „Müh­len“ans Netz an­schließt. Auch neue Stro­mund Breit­band­ka­bel wür­den von den Netz­be­trei­bern ver­legt. Da­nach wer­de der Weg wie­der her­ge­rich­tet.

Vie­le sol­cher Fli­cken be­kam der schad­haf­te Rad­weg. Das zei­gen Orts­bür­ger­meis­ter Tors­ten Wro­now­ski (von links) mit Tho­mas Re­ther und Georg Wid­der von der Fir­ma Bo­reas, die das Ma­te­ri­al be­zahl­te.Fo­to: Klaus Wug­ga­zer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.