Quer­ste­hen­de Last­wa­gen le­gen die A 9 ei­ne gan­ze Nacht lahm

Schnee­fall und Glät­te wer­den selbst für die Hel­fer zur Her­aus­for­de­rung – Bis auf 50 Ki­lo­me­ter Län­ge stau­te sich der Ver­kehr na­he dem Herms­dor­fer Kreuz

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - THÜRINGEN - VON STEFAN HANTZSCHMANN

HERMS­DORF. Der Win­ter­ein­bruch in Thü­rin­gen mit teils hef­ti­gen Schnee­fäl­len hat auch am Don­ners­tag ört­lich zu Be­hin­de­run­gen im Ver­kehr und Ein­schrän­kun­gen ge­führt. Auf der Au­to­bahn 9 kam es in der Nacht zu ges­tern zu ei­nem zeit­wei­se rund 50 Ki­lo­me­ter lan­gen Stau (TLZ be­rich­te­te). Die Fah­rer Dut­zen­der Last­wa­gen muss­ten die ge­sam­te Nacht in ih­ren Fahr­zeu­gen auf der Au­to­bahn ver­brin­gen, wie ei­ne Spre­che­rin der Thü­rin­ger Au­to­bahn­po­li­zei sag­te. Auch vie­le, vie­le Au­to­fah­rer wa­ren be­trof­fen. Ein­satz­kräf­te des Tech­ni­schen Hilfs­werks und des Deut­schen Ro­ten Kreu­zes ver­teil­ten an die Ste­cken­ge­blie­be­ne war­me De­cken und hei­ße Getränke. Der Stau ha­be sich dann ges­tern auch des­halb nur zö­ger­lich auf­ge­löst, weil vie­le Lkw-fah­rer erst hät­ten ge­weckt wer­den müs­sen, be­rich­te­te die Spre­che­rin. Zu den enor­men Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen auf der A9 war es be­reits am Mitt­woch­abend nach dem er­gie­bi­gen Schnee­fall und Glät­te ge­kom­men, weil vie­le Last­wa­gen an ei­ner Stei­gung ins Rut­schen ge­ra­ten wa­ren und da­nach quer stan­den. Nach An­ga­ben der Po­li­zei stau­te sich der Ver­kehr auf der A 9 vor­über­ge­hend von der baye­risch-thü­rin­gi­schen Lan­des­gren­ze in Rich­tung Ber­lin bis süd­lich von Herms­dorf. Die Si­tua­ti­on hat­te sich auch zu­ge­spitzt, weil meh­re­re Last­wa­gen­fah­rer ver­sucht hat­ten, an lie­gen­ge­blie­be­nen Lkw vor­bei­zu­kom­men und schließ­lich selbst nicht mehr vom Fleck ka­men. Stel­len­wei­se stan­den bis zu vier Last­wa­gen ne­ben­ein­an­der und blo­ckier­ten die ge­sam­te Au­to­bahn in Rich­tung Ber­lin. Laut Po­li­zei konn­ten sich ges­tern selbst all­rad­be­trie­be­ne Last­wa­gen des Tech­ni­schen Hilfs­werks we­gen der Glät­te nur müh­sam auf der A9 in Rich­tung Ber­lin fort­be­we­gen. Auch in der Ge­gen­rich­tung ging in der Nacht zeit­wei­se nichts mehr. Bis zum Mor­gen roll­te der Ver­kehr in Rich­tung Mün­chen aber weit­ge­hend wie­der, wie die Spre­che­rin sag­te. In Rich­tung Ber­lin gab es da­ge­gen noch am Don­ners­tag­nach­mit­tag sechs bis acht Ki­lo­me­ter Stau von Bad Lo­ben­stein (Saa­le-or­la-kreis) bis nach Bay­ern hin­ein. (dpa)

Last­kraft­wa­gen ste­hen die Nacht über auf der Au­to­bahn  an der An­schluss­stel­le Herms­dorf Süd . FO­TO: JENS HEN­NING/DPA

Noch ges­tern Nach­mit­tag wa­ren Ein­satz­kräf­te be­schäf­tigt die A zwi­schen Schleiz und Bad Lo­ben­stein frei­zu­be­kom­men. FO­TO: MARTIN LÜ­CKE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.