Tier­freun­de le­ben län­ger

Über die be­son­de­re Mensch-tier-bin­dung

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - UNSTRUT-HAINICH - VON MARTIN LIND­NER

Wenn Men­schen mit Haus­tie­ren zu­sam­men­le­ben, ver­län­gert sich ihr Le­ben: Da­bei ist es un­er­heb­lich, ob es sich um ei­nen Gold­fisch, Ka­na­ri­en­vo­gel oder Hund han­delt, ha­ben Un­ter­su­chun­gen her­aus­ge­fun­den.

Rich­tig über­ra­schen mich die­se Er­kennt­nis­se nicht. Tie­re ge­hör­ten für mich als Kind zum Le­ben da­zu, sie wa­ren mei­ne bes­ten Freun­de. So hat­te ich Ka­nin­chen, Wel­len­sit­ti­che und Hun­de. Sie sind mir al­le ans Herz ge­wach­sen und brach­ten viel Freu­de ins Kin­der­zim­mer – so­wie auch das ei­ne oder an­de­re ka­put­te Spiel­zeug oder durch­ge­bis­se­ne Plüsch­tier.

Ich er­in­ne­re mich noch ge­nau, als mein Opa mir mei­nen ers­ten Hund schenk­te, ei­nen schwarz­ge­fleck­ten Misch­ling, den ich „Rexo“nann­te, und an den Mor­gen, als ich mei­ne brau­ne Hün­din „Re­xi“aus dem Stall hol­te (ich weiß, in Sa­chen Na­mens­ge­bung war ich nicht be­son­ders krea­tiv; mei­nen ers­ten Wel­len­sit­tich tauf­te ich „Wel­li“). Das Glück in mei­nem Her­zen spru­del­te über.

Tie­re ge­hö­ren bei Mil­lio­nen von Men­schen zur Fa­mi­lie. Sie sind un­se­re Be­glei­ter, Ka­me­ra­den, manch­mal so­gar Psy­cho­lo­gen. Je­der, der in schwe­ren Mo­men­ten ei­nen Hund ge­strei­chelt hat, kann das nach­voll­zie­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.