Jun­ge Uni­on will Ba­by­prä­mie im Frei­staat

Thüringische Landeszeitung (Weimar) - - THÜRINGEN - Ar­chiv-Fo­to: Patrick Pleul, dpa

 Eu­ro für je­des Neu­ge­bo­re­ne in Thü­rin­gen – das schlägt die Jun­ge Uni­on (JU) vor und will, dass die Ba­by­prä­mie ins Wahl­pro­gramm der CDU für die Land­tags­wahl  mit auf­ge­nom­men wird. Aus­ge­zahlt wer­den soll die­ses Thü­rin­ger Ge­bur­ten­geld laut JU-Lan­des­chef Ste­fan Gruh­ner als zins­lo­ses Dar­le­hen. Die Rück­zah­lung wer­de aber er­las­sen, „wenn das je­wei­li­ge Kind bis zur Voll­en­dung des zehn­ten Le­bens­jah­res sei­nen Wohn­sitz un­un­ter­bro­chen in Thü­rin­gen hat­te“, er­läu­tert Gruh­ner den Vor­schlag. Mit die­sem und wei­te­ren Vor­stö­ßen will die CDU-Nach­wuchs­or­ga­ni­sa­ti­on Ide­en im Land­tags­wahl­pro­gramm ver­an­kern, die hel­fen sol­len, mehr jun­ge Fa­mi­li­en dau­er­haft in Thü­rin­gen zu hal­ten. Vom mor­gi­gen Sams­tag bis zum Sonn­tag, . Sep­tem­ber, hält die JU ih­ren Lan­des­tag in Il­men­au ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.