Jung oder ost­deutsch

Ein neu­er Ge­ne­ral für die CDU

Thüringische Landeszeitung (Weimar) - - ERSTE SEITE - VON FABIAN KLAUS

Wei­ter so? Auf­bruch? Die CDU-De­le­gier­ten ha­ben sich für die Si­cher­heits­va­ri­an­te ent­schie­den. Wenn auch knapp: 35 Stim­men trenn­ten An­ne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er und Fried­rich

Merz am Schluss. „AKK“be­erbt An­ge­la Mer­kel an der Spit­ze der Volks­par­tei, die in die­sem Jahr vor al­lem mit ver­lo­re­nen Wah­len auf­ge­fal­len ist.

Die Saar­län­de­rin muss jetzt lie­fern – und zei­gen, dass sie vor al­lem ei­nes nicht ist: Mi­ni-Mer­kel, wie sie in den ver­gan­ge­nen Wo­chen oft spöt­tisch be­zeich­net wur­de. Da­für hat sie ges­tern in Ham­burg mit ei­ner or­dent­li­chen Per­for­mance den Grund­stein ge­legt und deut­lich ge­macht, wel­che Ver­diens­te sie sich in der Ver­gan­gen­heit er­wor­ben hat.

Da­bei steht für die Par­tei im Fo­kus, dass die Ba­sis stär­ker Ge­hör fin­det. Die ost­deut­schen Bun­des­län­der muss die neue Par­tei­vor­sit­zen­de eben­so stark ein­bin­den. Nach dem Aus­schei­den Mer­kels sol­len zwei Ost­deut­sche, der säch­si­sche Mi­nis­ter­prä­si­dent Kret­sch­mer und Thü­rin­gens Lan­des­chef Mi­ke Mohring, in die CDUSpit­ze auf­rü­cken.

Ei­ne deut­li­che Stär­kung der Ost­ver­bän­de wür­de aber vor al­lem dann er­fol­gen, wenn Kramp-Kar­ren­bau­er sich heu­te da­für ent­schei­det, ei­nen Ge­ne­ral­se­kre­tär aus Ost­deutsch­land vor­zu­schla­gen. Am bes­ten ei­nen jun­gen.

Mit Chris­ti­an Hir­te hat im­mer­hin ein agi­ler Ost­be­auf­trag­ter der Bun­des­re­gie­rung sei­nen Platz in Ber­lin ge­fun­den, auch wenn der erst ein knap­pes Jahr im Amt ist, was ge­gen die­se Per­so­na­lie spricht.

Ein Si­gnal an die Ju­gend in der Par­tei wä­re es in­des, und hier hal­ten sich Ge­rüch­te hart­nä­ckig, dass sie den Vor­sit­zen­den der Jun­gen Uni­on, Paul Zie­mi­ak, für ih­re Nach­fol­ge vor­schlägt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.