Ein Pakt, der die in­ne­re Si­cher­heit in Deutsch­land stär­ken soll

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - ERSTE SEITE -

Der „Pakt für den Rechts­staat“, den Mi­nis­ter­prä­si­dent Bo­do Ra­me­low (Lin­ke) für Thü­rin­gen un­ter­zeich­net hat, sieht bun­des­weit die Schaf­fung von 2000 neu­en Rich­ter­stel­len so­wie 15.000 neu­en Stel­len für Po­li­zei­be­am­te vor.

Die Hälf­te da­von soll von den Län­dern be­reit­ge­stellt wer­den, ab­hän­gig von der Be­völ­ke­rungs­grö­ße und rück­wir­kend ab dem Jahr 2017.

Für Thü­rin­gen er­ge­ben sich dar­aus rech­ne­risch 437 neue Po­li­zei­stel­len: 170 für die Haus­hal­te 2017/18, wei­te­re 68 Stel­len für das Jahr 2019 und 199 Stel­len für 2020.

Statt­des­sen hat Rot-Ro­tG­rün der Po­li­zei 142 neue Stel­len be­wil­ligt. (ffs)

FOTO: DPA

Bun­des­weit sol­len . neue Stel­len für Po­li­zis­ten ge­schaf­fen wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.