Er­mor­de­te Ra­mo­na: Va­ter will nicht als Ne­ben­klä­ger auf­tre­ten

Zu­stän­di­ge Staats­an­walt­schaft hat ge­gen den mut­maß­li­chen Tä­ter noch kei­ne An­kla­ge er­ho­ben

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - THÜRINGEN -

Der Va­ter der 1996 er­mor­de­ten Ra­mo­na Kraus aus Je­na wird in ei­nem mög­li­chen Ver­fah­ren ge­gen den mut­maß­li­chen Mör­der nicht als Ne­ben­klä­ger auf­tre­ten. Rai­ner Kraus er­klär­te ge­gen­über MDR, dass er dies nicht in Er­wä­gung zie­he. Ein kom­men­des Ver­fah­ren wer­de er si­cher ver­fol­gen, aber nicht in ei­nem Ge­richts­saal. Die zu­stän­di­ge Staats­an­walt­schaft Ge­ra teil­te mit, dass ge­gen den mut­maß­li­chen Mör­der Wil­fried M. bis­lang noch kei­ne An­kla­ge er­ho­ben wor­den ist.

In dem In­ter­view schil­dert Kraus auch den Tag des Ver­schwin­dens von Ra­mo­na. Sei­ne Frau ha­be ihn am Nach­mit­tag des 15. Au­gust 1996 an­ge­ru­fen und gesagt: „Ra­mo­na ist nicht von der Schu­le nach Hau­se ge­kom­men.“Er sei so­fort los­ge­fah­ren und ha­be den Schul­weg ab­ge­sucht und bei Nach­barn ge­fragt. Der 62-jäh­ri­ge Ma­schi­nen­bau­in­ge­nieur lebt wei­ter­hin in Je­na und be­treibt seit ei­ni­gen Jah­ren ei­ne Gast­stät­te bei Söm­mer­da. In dem In­ter­view spricht er über die Zeit der Un­ge­wiss­heit bis zum Auf­fin­den von Ra­mo­nas Lei­che im Ja­nu­ar 1997 in ei­nem Wald bei Ei­se­nach. Er sei da­mals nicht in der La­ge ge­we­sen zum Fund­ort zu fah­ren. Die Ein­rich­tung der Son­der­kom­mis­si­on „Alt­fäl­le“bei der Kri­mi­nal­po­li­zei in Je­na ha­be ihn ge­freut, sag­te Kraus. „Das rech­ne ich der Lan­des­re­gie­rung hoch an.“

Die So­ko wur­de im Herbst 2016 auf­ge­baut, nach­dem DNASpu­ren des NSU-Ter­ro­ris­ten Uwe Böhn­hardt am Fund­ort der Lei­che von Peg­gy Kno­bloch ent­deckt wor­den wa­ren. Das Mäd­chen war 2001 im frän­ki­schen Lich­ten­berg ver­schwun­den. Ih­re Lei­che wur­de im Som­mer 2016 in Ro­da­cher­brunn im Saa­le-Or­la-Kreis ge­fun­den. Der DNA-Fund stell­te sich spä­ter als Pan­ne bei der Spu­ren­si­che­rung her­aus. Die So­ko soll­te die drei un­ge­lös­ten Kin­der­mord­fäl­le im Raum Je­na/Wei­mar neu auf­rol­len. 1991 war die Lei­che von Ste­pha­nie Dr­ews aus Wei­mar un­ter der Teu­fel­stal­brü­cke an der A 4 ge­fun­den wor­den. 1993 wur­de am Jena­er Saa­le-Ufer der neun­jäh­ri­ge Bernd Beck­mann er­dros­selt ge­fun­den. 1997 in Ei­se­nach die Lei­che von Ra­mo­na Kraus. In­zwi­schen konn­te die So­ko im Früh­jahr 2018 den mut­maß­li­chen Mör­der von Ste­pha­nie fest­neh­men und im Ja­nu­ar 2019 den mut­maß­li­chen Mör­der von Ra­mo­na. (red)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.