Ein­spek­ta­ku­lä­rerFall­mit­zehnMil­lio­nen­Eu­roScha­den

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - ERSTE SEITE -

Ban­den­mä­ßi­ger Re­zept­be­trug kommt im­mer wie­der vor. In Ber­lin wur­de vor zehn Jah­ren ein Schwin­del mit HIV-Me­di­ka­men­ten auf­ge­deckt. Der Ge­samt­scha­den be­trug zehn Mil­lio­nen Eu­ro. Der Ta­ges­spie­gel no­tier­te da­zu: „Das Mus­ter war im­mer gleich: Die in­fi­zier­ten Pa­ti­en­ten lie­ßen sich von ver­schie­de­nen Ärz­ten Rezepte aus­stel­len, die weit über den ei­ge­nen Be­darf hin­aus­gin­gen. Von ei­nem ,Ärz­te-Tou­ris­mus‘ ist die Re­de. Der Apo­the­ker kauf­te Rezepte auf und kas­sier­te bei den Kran­ken­kas­sen ab, als ha­be der Pa­ti­ent die Me­di­ka­men­te er­hal­ten. Der Wert pro Ver­ord­nung lag durch­schnitt­lich bei 2000 Eu­ro.“(ffs)

FO­TO: DPA

Re­zept­be­trug kommt im­mer wie­der vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.