Na­her Os­ten

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - POLITIK -

Der Na­he Os­ten ist ei­ne geo­gra­fi­sche Be­zeich­nung, die heu­te all­ge­mein für ara­bi­sche Staa­ten Vor­der­asi­ens und Is­ra­el ver­wen­det wird. Vor al­lem die Re­gi­on des Frucht­ba­ren Halb­mon­des und die Ara­bi­sche Halb­in­sel ge­hö­ren da­zu. Häu­fig wer­den zu­dem Zy­pern, die Tür­kei, Ägyp­ten und der Iran da­zu­ge­zählt. Historisch be­zeich­ne­te der Be­griff Na­her Os­ten seit dem 19. Jahr­hun­dert das Ge­biet des Os­ma­ni­schen Rei­ches au­ßer­halb Eu­ro­pas. Der Be­griff ist all­ge­mein von ei­ner eu­ro­päi­schen Per­spek­ti­ve ge­prägt, denn die Län­der lie­gen aus der Sicht­wei­se des „Wes­tens“im „Os­ten“. Es be­ste­hen weit­rei­chen­de Über­lap­pun­gen mit den Be­grif­fen „Vor­der­asi­en“, „Ori­ent“und „Vor­de­rer Ori­ent“. (red)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.