Start­schuss für den neu­en Rad­weg

Rund fünf Ki­lo­me­ter lang ist der künf­ti­ge Rad- und Wirt­schafts­weg zwi­schen Ump­fer­stedt und Köt­schau

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - WEIMARER LAND - Von Sa­scha Mar­gon

Seit die­ser Wo­che sind auf den länd­li­chen We­gen zwi­schen Ump­fer­stedt und Fran­ken­dorf die Bau­ma­schi­nen un­ter­wegs. Hier ent­steht ein kom­bi­nier­ter Rad- und Wirt­schafts­weg der sich künf­tig über knapp fünf Ki­lo­me­ter von Ump­fer­stedt über Fran­ken­dorf, Ka­pel­len­dorf bis nach Köt­schau zie­hen wird und teil­wei­se asphal­tiert wer­den soll. Ge­plant ist in die­sen Ab­schnit­ten ei­ne Fahr­bahn­brei­te von drei Me­tern samt 50 Zen­ti­me­ter Ban­kett rechts und links der Stre­cke. Ins­ge­samt wer­den al­lei­ne für den Bau des We­ges rund 800.000 Eu­ro in­ves­tiert. Hin­zu kom­men Aus­ga­ben für Be­gleit- und Er­satz­pflan­zun­gen ent­lang des We­ges, die aber erst im kom­men­den Jahr zur Aus­schrei­bung kom­men sol­len. Die Bau­kos­ten wer­den von vie­len Schul­tern ge­tra­gen. So be­tei­li­gen sich nicht nur die Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Mel­lin­gen und die Ge­mein­den an den Kos­ten, son­dern auch das Stra­ßen­bau­amt Mit­tel­thü­rin­gen im Zu­ge so­ge­nann­ter Stra­ßen­be­gleit­maß­nah­men. Eben­so mit im Fi­nan­zie­rungs­boot ist das Amt für Land­ent­wick­lung und Fl­ur­neu­ord­nung Go­tha. Zwi­schen Fran­ken­dorf und Ka­pel­len­dorf wird zu­vor noch ei­ne neue Ab­was­ser­lei­tung ver­legt, die den Fran­ken­dor­fern den An­schluss an die Klär­an­la­ge in Apol­daHeus­dorf si­chern soll, er­klärt das zu­stän­di­ge Bau­amt der VG Mel­lin­gen.

FO­TO: SA­SCHA MAR­GON

Die Ar­bei­ten an der neu­en Ver­bin­dung führt die Fir­ma Me­lio­ra­ti­ons-,Stra­ßen-u.Tief­bau Gm­bH aus Lau­cha aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.