Apolda ver­kürzt Rück­stand auf Auf­stiegs­platz

Fuß­ball-Kreis­ober­li­ga: Glo­cken­städ­ter 3:1 ge­gen Groß­brei­ten­bach – Wi­cker­stedt schon zur Pau­se in Schwar­za hoff­nungs­los zu­rück

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - SPORT -

Ei­nen wich­ti­gen Sieg ver­pass­te die Lin­den­berg-Re­ser­ve, um ei­nen gro­ßen Schritt Rich­tung end­gül­ti­gen Klas­sen­er­halt zu ma­chen. In der Nach­spiel­zeit zeig­te der Schieds­rich­ter auf den Punkt und so konn­te Ju­li­an Creuz­burg, der Ka­pi­tän der Kur­städ­ter, den spä­ten Aus­gleich her­stel­len.Ver­dient hat­ten sich die Gäs­te die­sen Punkt auf­grund ei­ner bes­se­ren zwei­ten Halb­zeit. Die ers­te Hälf­te ge­hör­te al­ler­dings den Haus­her­ren. Die Bad Ber­ka­er Ab­wehr hat­te so ih­re Pro­ble­me mit dem An­griffs­spiel über die Au­ßen­po­si­tio­nen, meist über rechts. Groß­chan­cen blie­ben zu­nächst aus, doch die ers­te brach­te dann gleich Er­folg. Mar­cel Boy spiel­te zu Jo­han­nes Mär­tin in den Raum, der sich den Ball zu­recht­leg­te und in den Win­kel schlenz­te. Nur we­ni­ge Mo­men­te spä­ter traf Lu­ca Sch­lön­voigt den Au­ßen­pfos­ten. Weimar spiel­te wei­ter­hin ganz gut, kam aber kaum noch zu rich­tig gu­ten Mög­lich­kei­ten bis auf ein paar Schüs­se, die ge­blockt wur­den oder Patrick Möl­ler hielt. Es brauch­te die Halb­zeit­pau­se, da­mit Bad Ber­ka auf­wach­te. Nach vorn kam man viel bes­ser ins Spiel und war spe­zi­ell nach Stan­dard­si­tua­tio­nen ge­fähr­lich.

Die bes­te Mög­lich­keit hat­te erst mal Pas­cal Block, er köpf­te aber knapp da­ne­ben. We­nig spä­ter zielt er mit dem Kopf et­was zu hoch. Auf der an­de­ren Sei­te hat­te Ni­ko Bör­mel die Rie­sen­chan­ce zum 2:0 per Kon­ter. Al­lei­ne vor Möl­ler um­kurv­te er den Kee­per, brauch­te dann aber beim Ab­schluss ei­nen Tick zu lan­ge und Möl­ler schnapp­te sich die Ku­gel. So lief ei­gent­lich die kom­plet­te zwei­te Hälf­te ab. Bad Ber­ka spiel­te nach vorn und muss­te bei Kon­tern auf­pas­sen. Am En­de war der Aus­gleich vom Punkt nicht un­ver­dient. Der VfB Apolda ist nach der über­ra­schen­den 0:4-Nie­der­la­ge der TSG Kauls­dorf in Grä­fen­ro­da wie­der dick im Auf­stiegs­ren­nen. Ge­gen Groß­brei­ten­bach sah es aber zu­nächst nicht gut aus. Kran­nich brach­te die Gäs­te früh nach ei­ner Betz-Flan­ke per Kopf in Füh­rung (10.). Groß­brei­ten­bach hät­te so­gar aus­bau­en kön­nen, statt­des­sen glich der VfB aus: Fau­rer setz­te sich im Mit­tel­feld durch, steck­te stark auf Häd­rich durch, der Kee­per Uthe kei­ne Chan­ce ließ (34.). Nach der Pau­se wur­de Apolda do­mi­nie­rend und schnell brach­te Häd­rich aus Nah­dis­tanz sei­ne Apol­da­er in Füh­rung. und fast post­wen­dend er­höh­te Weilepp auf 3:1 (53.). Apolda liegt nun zwei Punk­te hin­ter Kauls­dorf, hat aber auch zwei Spie­le mehr ab­sol­viert. Die Luft ist raus beim Ta­bel­len­schluss­licht Wi­cker­stedt, ob­wohl im Ide­al­fall so­gar die Klas­se ge­hal­ten wer­den könn­te, wenn Il­men­au nicht ab­steigt. In Schwar­za war nichts zu ho­len. Möl­ler (9.), Klein­spehn (16.), Osch­mann (24., 34., 44.)und Betz (42.) mach­ten mit dem 6:0 al­les klar. Schnell er­höh­te Betz nach der Pau­se (47.), dann nah­men sich die Gast­ge­ber zu­rück und tra­fen nur noch ein­mal durch Stol­ze (71.) Lan­ge Zeit hat­ten die Schön­dor­fer gu­te Kar­ten, wie im letz­ten Jahr den Klas­sen­er­halt am En­de doch zu schaf­fen. Drei Spie­le vor Schluss hat sich ih­re Si­tua­ti­on aber wie­der zu­ge­spitzt, denn aus­ge­rech­net im hoch­wich­ti­gen Kel­ler­du­ell beim bis da­to Vor­letz­ten Un­ter­wel­len­born muss­ten sich die Hau­bold-Schütz­lin­ge mit 1:5 ge­schla­gen ge­ben und rut­schen da­mit selbst auf eben­je­nen vor­letz­ten Ta­bel­len­platz ab. Da­bei be­gann die Par­tie hoff­nungs­voll für die Gäs­te: Mat­thi­as Hap­pe be­lohn­te ih­re en­ga­gier­te An­fangs­pha­se mit dem Füh­rungs­tref­fer nach 17 Mi­nu­ten. Doch ein Dop­pel­schlag durch Ar­per und Lo­renz (28./30.) und ein wei­te­rer Tref­fer von Lo­renz (41.) brach­ten die Stahl-Elf mit 3:1 in Front. Aber­mals Ar­per (65.) so­wie Un­be­haun (89.) sorg­te für die zwölf­te Sai­son­plei­te und ei­ne trau­ri­ge Heim­fahrt der Schön­dor­fer. (red)

FOTO: HANNSJÖRG SCHU­MANN

Ein ge­rech­tes Re­mis gab es zwi­schen dem SC  Weimar II (in Grün) und Ein­heit Bad Ber­ka , das in der Nach­spiel­zeit noch aus­glei­chen konn­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.