Mond­lan­dung statt Feu­er­werk

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - REISE -

Ur­laubs­ta­ge sind kost­bar. Da ist es bes­ser, man weiß, wor­auf man sich ein­lässt – und wor­auf lie­ber nicht. Heu­te:

WVul­ka­n­ur­laub auf Si­zi­li­en

an­de­run­gen vor­bei an qual­men­den Schwe­fel­fel­dern und über Fels­spal­ten, aus de­nen je­der­zeit glü­hen­de La­va schie­ßen könn­te – die Er­war­tun­gen an Si­zi­li­en sind groß. Was gibt es schon Span­nen­de­res als Ur­laub auf ei­nem Vul­kan? Schon im Flug­zeug kommt Freu­de auf, als der Pi­lot beim Lan­de­an­flug bei Ca­ta­nia die Kur­ve di­rekt über dem Kra­ter nimmt. Aber gut, der Ät­na spuckt ja nicht stän­dig flüs­si­ge La­va.

An­de­rer­seits: Der Vul­kan bie­tet auch so ei­ni­ges. Wan­de­run­gen über dys­to­pi­sche Mond­land­schaf­ten aus schwar­zem La­va­ge­stein und durch Asche­hai­ne, in de­nen jun­ge Bir­ken aus dem schwar­zen Bo­den sprie­ßen – si­cher span­nen­der als Strand­ur­laub. Man kann qua­si der Na­tur beim Zu­rück­er­obern der Flä­chen zu­se­hen. Und er­hält ei­ne Ah­nung von der Zer­stö­rungs­kraft des Ät­nas – aber eben nur die Ah­nung. Was bleibt, ist ein sehn­süch­ti­ger Blick hoch zum Ke­gel, wäh­rend man sei­ne Gra­ni­ta in der Son­ne schlürft. Aber sind das nicht wei­ße Rauch­schwa­den, die da aus dem Kra­ter krie­chen? Pas­siert es viel­leicht doch noch? Ach, von we­gen, der Wind zieht die Wol­ken fort und es bleibt ru­hig. (ku­eh)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.