Acker­mann Punkt­bes­ter beim Gi­ro

Ge­samt­sieg geht an Ecua­do­ria­ner

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - SPORT -

Mit dem Li­la Tri­kot auf sei­nen Schul­tern wink­te Pas­cal Acker­mann (Foto) glück­lich ins Pu­bli­kum, nach­dem die drei­wö­chi­ge Rei­se durch Ita­li­en in der Are­na von Verona ihr er­folg­rei­ches En­de ge­fun­den hat­te. „Es war ein wei­ter Weg bis hier­her. Es ist be­frei­end, dass ich hier an­ge­kom­men bin“, sag­te der deut­sche Meis­ter nach sei­nem star­ken De­büt beim Gi­ro d‘Ita­lia.

Als ers­ter deut­scher Rad­pro­fi ge­wann Acker­mann die Punk­te­wer­tung der Rund­fahrt. Das Tri­kot stell­te der 25-Jäh­ri­ge in der Wer­tig­keit noch über sei­ne zwei Etap­pen­sie­ge. Ei­ne his­to­ri­sche Leis­tung, voll­endet an ei­nem his­to­ri­schen Ort. „Das Schlimms­te war na­tür­lich der Sturz“, sag­te Acker­mann. Auf der zehn­ten Etap­pe war er zu Fall ge­kom­men und hat­te zwi­schen­zeit­lich das

Tri­kot ver­lo­ren. Die­sen

Rück­schlag ver­kraf­te­te er aber. So­wohl kör­per­lich, die meis­ten Wun­den wa­ren in Verona be­reits ver­heilt. Auch men­tal hielt er stand, hol­te sich das Tri­kot in der letz­ten Wo­che zu­rück.

„Jetzt freue ich mich erst ein­mal über den Ur­laub“, mein­te er. Die nächs­ten Ren­nen sind die Slo­we­ni­en-Rund­fahrt und die deut­schen Meis­ter­schaf­ten, wo er Ti­tel­ver­tei­di­ger ist. Ei­nen Start bei der Tour de Fran­ce noch in die­sem Jahr schloss er aus.

Un­ter­des­sen konn­te Richard Ca­ra­paz als ers­ter Pro­fi aus Ecua­dor den ins­ge­samt 3546,8 Ki­lo­me­ter lan­gen Gi­ro ge­won­nen. Der 26-Jäh­ri­ge aus dem spa­ni­schen Team Mo­vistar be­haup­te­te im 17 Ki­lo­me­ter lan­gen ab­schlie­ßen­den Ein­zel­zeit­fah­ren durch Verona ei­nen deut­li­chen Vor­sprung auf den Ita­lie­ner Vin­cen­zo Ni­ba­li (Bah­rain-Me­ri­da) und den Slo­we­nen Pri­moz Ro­g­lic (Jum­bo-Vis­ma). Die letz­te Etap­pe der Rund­fahrt ent­schied der Ame­ri­ka­ner Chad Ha­ga (Sun­web) für sich. (dpa/sid)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.