Ra­me­low sagt Hil­fe bei Er­satz für Na­zig­lo­cken zu

Ge­läu­te mit NS-Sym­bo­lik sol­len ab­ge­hängt, um­ge­gos­sen oder ab­ge­schlif­fen wer­den. Fast al­le Glo­cken wur­den ab­ge­schal­tet

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - THÜRINGEN - Von Han­no Mül­ler

Thü­rin­gens Mi­nis­ter­prä­si­dent Bo­do Ra­me­low (Lin­ke) hat Kir­chen­ge­mein­den, die NSSym­bo­le auf Kir­chen­glo­cken ent­fer­nen las­sen oder neue Glo­cken an­schaf­fen wol­len, Un­ter­stüt­zung zu­ge­sagt. Es ge­be da­zu wei­ter die Be­reit­schaft des Lan­des, „krea­tiv zu schau­en, wie wir auch fi­nan­zi­ell hel­fen kön­nen“. sag­te Ra­me­low bei ei­nem Tref­fen mit Ver­tre­tern der ka­tho­li­schen und evan­ge­li­schen Kir­che in Er­furt. Letzt­lich lie­ge die Ent­schei­dung über die Zu­kunft der Ge­läu­te bei den Kirch­ge­mein­den. Bei frü­he­rer Ge­le­gen­heit hat­te be­reits das Thü­rin­ger Fi­nanz­mi­nis­te­ri­um Lot­to­mit­tel für die Her­stel­lung neu­er oder die Um­ar­bei­tung der his­to­ri­schen Glo­cken in Aus­sicht ge­stellt.

In Got­tes­häu­sern der Evan­ge­li­schen Lan­des­kir­che Mit­tel­deutsch­land (EKM) hän­gen laut Kir­chen­lei­tung neun Glo­cken mit NS-Sym­bo­lik, da­von sechs in fünf Thü­rin­ger Or­ten. An­fang des Jah­res hat­te es da­zu die Kla­ge ei­ne Pri­vat­man­nes ge­gen Bi­schö­fin Il­se Jun­ker­mann ge­ge­ben. Die Staats­an­walt­schaft Er­furt sah je­doch kei­nen An­fangs­ver­dacht für Volks­ver­het­zung oder an­de­re ver­folg­ba­re Straf­ta­ten. Nach lan­gem öf­fent­li­chen Druck gab die EKM schließ­lich Stand­or­te und Sym­bo­lik be­kannt. Vier Glo­cken zei­gen ein Ha­ken­kreuz, auf zwei Glo­cken wird Adolf Hit­ler na­ment­lich ge­nannt. Auf ei­ner Glo­cke wur­de ein Brust­bild Hit­lers be­reits un­kennt­lich ge­macht. An­fang April ver­stän­dig­te man sich bei ei­nem Tref­fen mit den be­trof­fe­nen Ge­mein­den mehr­heit­lich dar­auf, die Glo­cken nicht mehr zu läu­ten. Zwei Ge­mein­den er­wä­gen, sie zu Ver­söh­nungs­glo­cken um­gie­ßen zu las­sen. Auch ei­ne Ab­ga­be an Mu­se­en wird dis­ku­tiert. Un­ter­stüt­zung da­für sag­te auch die Lan­des­kir­che zu.

Die be­grüß­te ges­tern das An­ge­bot Ra­me­lows. Für die klei­nen Kir­chen­ge­mein­den sei­en Neu­an­schaf­fun­gen ei­ne gro­ße fi­nan­zi­el­le Her­aus­for­de­rung. Des­halb sei es gut, wenn das Land ih­nen hel­fen wol­le, so Bi­schö­fin Il­se Jun­ker­mann. Kon­kre­te Zeit­plä­ne wur­den nicht ge­nannt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.