Zwei Stör­che für Noh­ra

Die Ge­mein­de hat­te Be­such von 22 Freun­den aus Kolbs­heim. Ex­tra­ge­schenk für ver­hin­der­ten Chef-Or­ga­ni­sa­tor

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - WEIMAR - Von Su­san­ne Sei­de

„Muss i denn, muss i denn, zum Städ­te­le hin­aus?“ga­ben die Gast­ge­ber aus Noh­ra am Sonn­tag ih­ren Gäs­ten aus Kolbs­heim im El­sass mu­si­ka­lisch mit auf den Weg nach Hau­se. Al­le hat­ten wie­der ein paar tol­le Ta­ge mit­ein­an­der ver­bracht – wie al­le zwei Jah­re bei den ge­gen­sei­ti­gen Be­su­chen in der je­wei­li­gen Part­ner­ge­mein­de.

„Ihr habt al­les ganz toll or­ga­ni­siert, selbst das Wet­ter und die Blu­men auf dem Tisch“, be­dank­te sich am Vor­abend der Kolbs­hei­mer Bür­ger­meis­ter, Da­ny Kar­cher, beim gro­ßen Tref­fen im Noh­ra­er Grill­re­stau­rant bei den Gast­ge­bern. Die Blu­men wa­ren in den El­säs­ser Far­ben ge­hal­ten.

Schmerz­lich ver­misst hat die Run­de, zu der aus dem El­sass zwei jün­ge­re Leu­te und zwei Kin­der ge­hör­ten, den Kolbs­hei­mer Da­ni­el Poi­rer. Er hat­te von An­fang an die Fahr­ten der El­säs­ser ins Thü­rin­gi­sche or­ga­ni­siert und woll­te auch die­ses Mal die rund 500 Ki­lo­me­ter lan­ge Fahrt zu den Freun­den in Noh­ra mit­ma­chen. Die Krank­heit sei­ner Frau zwang Da­ni­el Poi­rer da­zu, erst­mals seit dem Start der Part­ner­schaft der Ge­mein­den – be­reits vor der Wen­de – ab­zu­sa­gen. Die Noh­ra­er lie­ßen ih­re Gäs­te nicht oh­ne ein Ge­schenk für den Chef-Or­ga­ni­sa­tor zie­hen: Orts­teil­bür­ger­meis­ter Wil­fried Bus­se ließ ihm ei­ne Wand­uhr mit Noh­ra­er Em­blem mit­brin­gen, die zum 800-jäh­ri­gen Dorf­ju­bi­lä­um an­ge­fer­tigt wur­de.

Nach Ge­sang des Noh­ra­er Män­ner­cho­res und dem Abend­es­sen durf­ten sich die Gast­ge­ber über ein be­son­de­res Ge­schenk freu­en: Patrick Ret­tig, Ur­he­ber des hand­werk­li­chen Schmuck­stücks, und Da­ny Kar­cher mach­ten es bei der Über­ga­be span­nend: Zu­nächst war nur er­kenn­bar, dass es sich um ei­ne Wet­ter­fah­ne han­delt. Dann „zau­ber­te“Patrick Ret­tig her­vor, was in Deutsch­land ein Hahn wä­re: die Spit­ze in Form von ei­nem klei­nen und ei­nem gro­ßen Storch. – Stör­che sind das tie­ri­sche Sym­bol für das El­sass. Ge­dacht ist die Wet­ter­fah­ne für das Kolbs­hei­mer Haus am Land­schafts­park. „Wenn gu­ter Wind weht, wer­det ihr im­mer an eu­re Freun­de den­ken“, sag­te der Kolbs­hei­mer Bür­ger­meis­ter.

Der­weil ent­wi­ckel­te sich im Grill­re­stau­rant schnell ei­ne an­ge­reg­te Run­de, bei der sich die äl­te­ren Teil­neh­mer auf Deutsch aus­tau­schen konn­ten. Bei den Jün­ge­ren muss­ten Hän­de und Fü­ße mit­hel­fen, „und manch­mal auch ein ,Prost!‘ mit dem Bier­glas, wit­zel­te Nohras Bür­ger­meis­ter Andre­as Schil­ler. Er freu­te sich, dass im­mer wie­der auch Jün­ge­re In­ter­es­se an der Part­ner­schaft zei­gen.

In den Ta­gen zu­vor hat­ten die 22 Kolbs­hei­mer und 36 Noh­ra­er, die in der Part­ner­ge­mein­de stets bei den­sel­ben Freun­den Un­ter­kunft fin­den, viel Zeit mit­ein­an­der ver­bracht. Zu­sam­men fuh­ren sie mit dem Rei­se­bus aus dem El­sass ins Be­su­cher­zen­trum Ar­che Ne­bra und in das Pan­ora­ma-Mu­se­um Bad Fran­ken­hau­sen. Der Sams­tag ge­hör­te in­di­vi­du­el­len Aus­flü­gen in klei­nen Grup­pen, et­wa zum Stadt­rund­gang in Er­furt, den Dorn­bur­ger Schlös­sern oder dem Old­ti­merSchloss­tref­fen.

2021 heißt es dann „Herz­lich will­kom­men in Kolbs­heim!“.

FO­TO: SU­SAN­NE SEI­DE

Noh­ra hat­te bis zum Sonn­tag Be­such aus der Part­ner­ge­mein­de Kolbs­heim im El­sass. Im Bild: der Män­ner­chor Noh­ra beim Auf­tritt im Grill­re­stau­rant.

FO­TO: SU­SAN­NE SEI­DE

Patrick Ret­tig (links) schuf das Gast­ge­schenk, das er mit Kolbs­heims Bür­ger­meis­ter, Da­ny Kar­cher (rechts), an Orts­teil­bür­ger­meis­ter Wil­fried Bus­se über­gab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.