Stall­dach stürzt nach Re­gen ein

Un­wet­ter in Nord­und West­thü­rin­gen

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - THÜRINGEN -

Bei ei­nem schwe­ren Ge­wit­ter mit Stark­re­gen ist am Mon­tag­abend das Dach ei­ner Schwei­ne­mast­an­la­ge in Ho­hengan­dern (Eichs­feld) teil­wei­se ein­ge­stürzt. Da­durch sei­en in dem Be­trieb mit 5000 Fer­keln Strom-, Was­se­r­und Ent­lüf­tungs­lei­tun­gen zeit­wei­se un­ter­bro­chen ge­we­sen, sag­te ein Spre­cher der zu­stän­di­gen Ret­tungs­leit­stel­le am Di­ens­tag. Feu­er­wehr und Tech­ni­sches Hilfs­werk hal­fen mit ih­rer Tech­nik beim Be­lüf­ten des Stalls und der Ver­sor­gung der Tie­re mit Trink­was­ser. Den Fer­keln selbst sei nichts pas­siert, hieß es von der Ge­schäfts­füh­rung des Agrar­be­triebs.

Der Deut­sche Wet­ter­dienst hat­te am Mon­tag vor schwe­ren Ge­wit­tern in Tei­len Thü­rin­gens ge­warnt. Vor al­lem im Eichs­feld und im Raum Nord­hau­sen hat es laut Po­li­zei er­gie­big ge­reg­net. Bei Arens­hau­sen muss­te die Bun­des­stra­ße 80 ei­ne St­un­de lang ge­sperrt wer­den, nach­dem Re­gen die Fahr­bahn un­ter­spült hat­te. Im Ort selbst sei Was­ser in die Räu­me ei­nes Geld­in­sti­tuts ge­drun­gen. Rund um Hei­li­gen­stadt stan­den vie­le Stra­ßen un­ter Was­ser. In Schlotheim (Un­st­rut-Hai­nich-Kreis) zer­trüm­mer­te ein um­her­flie­gen­des Bau­stel­len­schild die Front­schei­be ei­nes fah­ren­den Au­tos, der 29-jäh­ri­ge Fah­rer und sei­ne Bei­fah­re­rin blie­ben un­ver­letzt. Auch im Wart­burg­kreis wur­den zahl­rei­che Stra­ßen über­flu­tet. Zwi­schen But­tlar und Borsch im Wart­burg­kreis muss­te ei­ne von Schlamm über­schwemm­te Stra­ße ge­sperrt wer­den.

Nach den Re­gen­fäl­len ist die Wald­brand­ge­fahr in Thü­rin­gen merk­lich zu­rück­ge­gan­gen. Sie war am Di­ens­tag fast über­all ge­ring oder sehr ge­ring, nur für Tei­le Ost­thü­rin­gens gilt nach An­ga­ben der Lan­des­forst­an­stalt noch die zweit­höchs­te Warn­stu­fe 4 für ho­he Wald­brand­ge­fahr. (dpa/red)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.