Kir­mes-Ma­cher mit Ten­denz zum Hei­mat­ver­ein

Ne­u­mar­ker Bur­schen­schaft fei­er­te zur Pfingst­kir­mes im Nord­kreis-Städt­chen ihr fünf­jäh­ri­ges Be­ste­hen. 2000 Eu­ro für Dach des Sport­ler­heims ge­stif­tet

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - WEIMARER LAND - Von Jens Leh­nert

Wie die Ei­chel­bor­ner ge­hö­ren die Ne­u­mar­ker zu de­nen, die ih­re Kir­mes stets zu Pfings­ten fei­ern. Auch sie hat­ten dies­mal zum Fest­auf­takt mit nächt­li­chem Sturm zu kämp­fen. Am Fest­zelt hob es den Kas­sen­pa­vil­lon aus den An­geln. Und auch im Nor­den stimm­te der Rah­men, um er­folg­reich ge­gen das Wet­ter an­zu­fei­ern.

Sor­ge da­für trug vor al­lem der DJ des Abends. Sebastian El­ke aus Butt­städt traf den Mu­sik­ge­schmack der Ne­u­mar­ker ganz of­fen­sicht­lich. Er sag­te be­reits zu, zur Kir­mes 2020 wie­der­zu­kom­men. „Ich ha­be ihn im ver­gan­ge­nen Jahr bei ei­ner Ge­burts­tags­fei­er zum ers­ten Mal ge­hört, war voll und ganz über­zeugt und hab’ ihn gleich für die Kir­mes ver­pflich­tet“, sag­te Ma­rio Thiel, Vor­sit­zen­der der Ne­u­mar­ker Bur­schen­schaft.

Für Thiel gab es 2019 in­des mehr zu fei­ern als sei­nen Glücks­griff bei der Mu­sik­aus­wahl. Der Ne­u­mar­ker Ver­eins­chef gab in die­sem Jahr sei­ner Co­rin­na das Ja-Wort, die eben­falls im Vor­stand der Bur­schen­schaft wirkt und die er vor zehn Jah­ren – na­tür­lich bei der Kir­mes – ken­nen­lern­te. Und dann war da schließ­lich auch noch ein Ge­burts­tag zu fei­ern: den der Ne­u­mar­ker Bur­schen­schaft, die sich vor fünf Jah­ren grün­de­te.

In ih­rer Re­gie läuft seit­her die Pfingst­kir­mes im Ort, aber nicht nur sie. Ei­gent­lich ist die Bur­schen­schaft so et­was wie ein Hei­mat­ver­ein – wenn es die­sen in Ne­u­mark nicht schon gä­be. Sie or­ga­ni­siert bei­spiels­wei­se den Weih­nachts­markt, war im Vor­jahr fe­der­füh­rend beim ers­ten „Som­mer­nachts­traum“und plant für die­ses Jahr mit dem ört­li­chen Kin­der­gar­ten, dem Hei­mat­ver­ein, der Kirch­ge­mein­de, de­ren Fa­mi­li­en­netz­werk und der Feu­er­wehr ein gro­ßes Son­nen­blu­men­fest.

Die Er­lö­se, die die Bur­schen­schaft mit ih­ren Ak­ti­vi­tä­ten er­wirt­schaf­tet, lässt sie im­mer wie­der ge­mein­nüt­zi­gen Zwe­cken zu­kom­men, et­wa dem Kin­der­gar­ten und der Kir­che. Zu­letzt steu­er­te sie 2000 Eu­ro bei, um das Dach des Sport­ler­heims re­pa­rie­ren zu kön­nen. Denn auch für den Be­trieb des Sport­plat­zes zeich­net in Ne­u­mark die Bur­schen­schaft ver­ant­wort­lich.

FO­TO: JENS LEH­NERT

Tra­di­tio­nell mit „Li­vesound“mach­te sich die Ne­u­mar­ker Kir­mes­ge­sell­schaft um ih­ren Bur­schen­va­ter Hen­ry Her­berg auf den Weg zur Ständ­chen­tour.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.