Ge­mein­de­rat star­tet bei Wahl zum Bei­ge­ord­ne­ten mit Über­ra­schung

Am Di­ens­tag fand die ers­te kon­sti­tu­ie­ren­de Sit­zung des neu­en Land­ge­mein­de­ra­tes der Ilm­tal-Wein­stra­ße statt

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - APOLDAER ALLGEMEINE - Von Sa­scha Margon

Zur kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung ka­men am Di­ens­tag­abend die frisch ge­wähl­ten Mit­glie­der des neu­en Land­ge­mein­de­ra­tes der Ilm­talWein­stra­ße zu­sam­men. Die­ser ist nach dem Zu­sam­men­schuss mit Kroms­dorf, Leu­ten­thal und Rohr­bach nun von 16 auf 20 ge­wähl­te Mit­glie­der an­ge­wach­sen.

Wie Bür­ger­meis­ter Tho­mas Gott­weiss be­ton­te, sei das Gre­mi­um mit der ers­ten Sit­zung in die­ser Wo­che da­mit in der vor­ge­schrie­be­nen Zeit von 14 Ta­gen, nach dem of­fi­zi­el­len Start der Le­gis­la­tur, zu­sam­men­ge­tre­ten. So gä­be es die Kom­mu­na­l­ord­nung vor. Ers­ter Akt am Di­ens­tag war die Ab­nah­me der Ver­pflich­tung der 19 an­we­sen­den Ge­mein­de­rä­te (es fehl­te Gu­drun Gott­weiss, CDU) per Hand­schlag durch Bür­ger­meis­ter Gott­weiss, der als 21. Rats­mit­glied zählt. Je­nes Ri­tu­al wird sich in den kom­men­den Ta­gen auch in den Ort­schafts­rä­ten fort­set­zen, wenn je­weils das äl­tes­te Mit­glied eben­falls per Hand­schlag die Ver­pflich­tung an den je­wei­li­gen Ort­schafts­bür­ger­meis­ter er­teilt.

Ei­nen ers­ten Pau­ken­schlag im neu­en Ge­mein­de­rat gab es gleich im An­schluss bei der Wahl zum 1. Bei­ge­ord­ne­ten. Hier stell­ten sich für die CDU/ FDP-Frak­ti­on der Matt­sted­ter Andre­as Schu­chert (CDU) und die bis­he­ri­ge Bei­ge­ord­ne­te Ani­ta Die­ner (Oß­mann­stedt, Freie Wäh­ler) dem Vo­tum der Rä­te. Trotz des ein­deu­ti­gen Kräf­te­ver­hält­nis­ses von Frei­en Wäh­lern (9 Sit­ze) und CDU/FDP-Frak­ti­on (11 Sit­ze) fiel die Wahl am En­de auf die Ani­ta Die­ner.

Ins­ge­samt acht Ort­schafts­bür­ger­meis­ter ha­ben es per Wah­l­ent­scheid in den neu­en Ge­mein­de­rat ge­schafft: Ralf Lind­ner (Nie­derroß­la), Gun­ter Bra­ni­ek (Kroms­dorf), Ti­mo Woll­we­ber (Nie­der­rei­ßen), Frank Brun­ner (Leu­ten­thal), Ron­ny Osi­us (Wil­ler­stedt), Klaus Rib­be (Rohr­bach), Andre­as Wei­se (Ober­rei­ßen) und Ani­ta Die­ner (Oß­mann­stedt). Kom­plett ma­chen den Ge­mein­de­rat für die CDU/ FDP-Frak­ti­on: Andre­as Schu­chert, Uta Hüt­tig, Klaus Jäh­nig, Kars­ten Mül­ler, Fal­ko Dietsch, Ma­ri­an Tit­tel, und Gu­drun Gott­weiss. Für die Frei­en Wäh­ler sind es: Mo­ni­ka Diehl, Micha­el Hüt­tig, Tho­mas Te­schner, Horst Scheer und Wil­fried Rost.

Um den Geist der Land­ge­mein­de „zu le­ben“– so gibt es die Kom­mu­na­l­ord­nung (§45a) vor – wer­den zu den Sit­zung auch die wei­te­ren, nicht in den Ge­mein­de­rat ge­wähl­ten, Ort­schafts­bür­ger­meis­ter Uwe Gre­be (Pfif­fel­bach), Bri­git­te Tän­zer (Nirms­dorf), Lutz Ka­lisch (Matt­stedt) und Ste­ven Seel (Liebstedt) stets mit ein­ge­la­den sein. Auch wenn die vier kei­ner­lei Stimm­recht bei Be­schlüs­sen ha­ben, wird ih­nen so­wohl ein Re­de­recht als auch ein An­trags­recht ein­ge­räumt.

Neu und pa­ri­tä­tisch be­setzt wur­den au­ßer­dem am Di­ens­tag die bei­den Aus­schüs­se der Land­ge­mein­de. So wer­den zu­künf­tig im Haupt­aus­schuss Wil­fried Rost, Mo­ni­ka Diehl und Micha­el Hüt­tig für die Frei­en Wäh­ler sit­zen so­wie Uta Hüt­tig, Klaus Jäh­nig und Ralf Lind­ner für die CDU/FDP.

Im Bau- und Ent­wick­lungs­aus­schuss neh­men Platz: Horst Scheer, Ron­ny Osi­us und Tho­mas Te­schner für die Frei­en Wäh­ler, Gun­ter Bra­ni­ek, Kars­ten Mül­ler und Ti­mo Woll­we­ber für CDU/FDP.

Mit zwei Ve­rän­de­run­gen wur­de am Abend auch die neue Haupt­sat­zung be­schlos­sen. Ein­ge­flos­sen sind dar­in, die im Zu­ge der neu­en Struk­tu­ren ge­än­der­ten Stra­ßen­be­zeich­nun­gen in ei­ni­gen Ort­schaf­ten. Eben­falls im Wachs­tum der Land­ge­mein­de (ak­tu­ell knapp 6500 Ein­woh­ner) be­grün­det liegt die An­he­bung des So­ckel­be­trag für die Mit­glie­der des Ge­mein­de­ra­tes von 20 auf 60 Eu­ro (Höchst­be­trag 120 Eu­ro).

Aus glei­chem Grund wur­de die Ge­schäfts­ord­nung in ei­ni­gen Punk­ten an­ge­passt. So wer­den dem Bür­ger­meis­ter künf­tig hö­he­re fi­nan­zi­el­le Be­trä­ge für lau­fen­de An­ge­le­gen­hei­ten des ei­ge­nen Wir­kungs­krei­ses ein­ge­räumt, geht es et­wa um re­gel­mä­ßi­ge Ver­trä­ge (steigt von 5.000 auf 10.000 Eu­ro), Auf­trags­ver­ga­ben (eben­so von 5.000 auf 10.000 Eu­ro) oder Ver­glei­che.

Al­le Ort­schaf­ten ha­ben An­trags- und Re­de­recht

FOTO: SA­SCHA MARGON

Der neue Land­ge­mein­de­rat der Ilm­tal-Wein­stra­ße nahm nach der Wahl En­de Mai als ers­tes Gre­mi­um im Alt­kreis Apol­da am Di­ens­tag­abend sei­ne Ar­beit auf.

Tho­mas Gott­weiss gra­tu­liert der neu­en . Bei­ge­ord­ne­ten Ani­ta Die­ner zu ih­rer Wahl.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.