Un­wet­ter zer­stört Mär­chen­wald

Das be­lieb­te Aus­flugs­ziel in Wün­schen­dorf ist nach Stark­re­gen mit Ha­gel­schlag für Be­su­cher vor­erst ge­sperrt

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - ERSTE SEITE - Von Ilo­na Ber­ger

„Ei­ne Ka­ta­stro­phe“, sag­te Marco Geel­haar (par­tei­los). Der Bür­ger­meis­ter von Wün­schen­dorf (Land­kreis Greiz) ist ent­setzt, was das Un­wet­ter am Mitt­woch in sei­nem Ort und vor al­lem im Mär­chen­wald an­ge­rich­tet hat. Ges­tern früh war er mit Mit­ar­bei­tern der Ver­wal­tung und des Bau­ho­fes un­ter­wegs, um die Schä­den auf­zu­neh­men. Was sie zu se­hen be­ka­men, mach­te al­le fas­sungs­los. Ge­röll­mas­sen, ab­ge­bro­che­ne Zwei­ge, um­ge­stürz­te Ta­feln. Nichts funk­tio­niert mehr.

„Das be­lieb­te Aus­flugs­ziel im Kam­nitz­grund ist kom­plett zer­stört. Es muss bis auf un­be­stimm­te Zeit ge­sperrt wer­den. Es exis­tiert nicht mehr“, so Geel­haar sicht­lich er­schüt­tert. „Der et­wa zwei Ki­lo­me­ter lan­ge Weg bis nach Mo­sen ist teil­wei­se we­gund Wur­zeln von ei­ni­gen Bäu­men sind frei­ge­spült.“Des­halb müs­se man nun ge­nau prü­fen, ob der ei­ne oder an­de­re stand­ge­fähr­det sei und ge­fällt wer­den müs­se. „Nur drei der lie­be­voll ge­stal­te­ten 19 Märchenspi­ele sind ver­schont ge­blie­ben. Von den an­de­ren sind Tei­le ka­putt, feh­len oder lie­gen ir­gend­wo im Wald her­um. Die Was­ser­mas­sen ha­ben drei Spie­le gänz­lich mit­ge­ris­sen, un­ter an­de­rem den ge­stie­fel­ten Ka­ter und das Sand­männ­chen“, be­rich­te­te Tho­mas Wink­ler. Der Mit­ar­bei­ter im Bau­amt der Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Wün­schen­dorf war mit dem Vor­ar­bei­ter des Bau­ho­fes Re­né Gerst­ner am Mitt­woch­abend schon vor Ort, um sich die Schä­den an­zu­schau­en.

„Furcht­bar“sag­te er. „Un­wet­ter ha­ben im­mer mal den Mär­chen­wald heim­ge­sucht. Aber was wir jetzt er­lebt ha­ben, über­steigt al­les bis­he­ri­ge. Kei­ne Was­ser­rin­ne ist mehr ganz, die hat es völ­lig zer­hau­en“, setzt er nach. Wink­ler bit­tet: „Wenn je­mand Tei­le der Märchenspi­ele fin­det, soll er so­fort die Ver­wal­tung in­for­mie­ren. Nach ers­ten Schät­zun­gen be­zif­fert er die Sum­me der Schä­den um die 50.000 Eu­ro. Der ide­el­le Ver­lust kön­ne nicht in Geld aus­ge­drückt wer­den. Viel sei in Ei­gen­leis­tung ent­stan­den.

„Um die 50 Li­ter Was­ser pro Qua­drat­me­ter fie­len am Mitt­woch zwi­schen 15.15 und 16.15 Uhr in Wün­schen­dorf“, sag­te Pe­ter Zed­ler, Me­teo­ro­lo­ge vom Deut­schen Wet­ter­dienst in Leipzig. „kurz­zei­tig mit Ha­gel ver­bun­den“. Stra­ßen wur­den über­spült. Bä­che tra­ten über die Ufer. Von den Fel­dern ka­men Schlamm­mas­sen. Un­ter­füh­run­gen wa­ren nicht mehr be­ge­hund be­fahr­bar.

Der Mär­chen­wald ent­stand 1927 nach ei­ner Idee des Müh­len­be­sit­zers Her­bert Schul­ze.

FOTO: MARCO GEEL­HAAR/DPA

Re­gen­fäl­le und Ha­gel ha­ben den Wün­schen­dor­fer Mär­chen­wald völ­lig zer­stört.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.