Le­bens­ge­fähr­lich mit Mes­ser ver­letzt

Ver­däch­tig­ter in Nord­hau­sen fest­ge­nom­men

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - THÜRINGEN - Von Pe­ter Cott

Ein 26-Jäh­ri­ger ist Don­ners­tag­nacht nach ei­nem län­ge­ren Po­li­zei­ein­satz in Nord­hau­sen vor­läu­fig fest­ge­nom­men wor­den. Laut Po­li­zei steht er im Ver­dacht, sei­ne 28-jäh­ri­ge Le­bens­ge­fähr­tin schwer ver­letzt zu ha­ben. Vor­aus­ge­gan­gen wa­ren der Fest­nah­me dra­ma­ti­sche St­un­den: Kurz nach 21 Uhr er­reich­te die Po­li­zei der No­t­ruf, dass ei­ne Frau in der Stol­ber­ger Stra­ße mit ei­nem Mes­ser an­ge­grif­fen wor­den sei. Ers­ten Er­mitt­lun­gen zu­fol­ge kam es in der Woh­nung der 28-Jäh­ri­gen zu ei­nem Streit, der sich ins Trep­pen­haus ver­la­ger­te. Dort soll der Mann mehr­fach auf die Frau ein­ge­sto­chen ha­ben. Nach­barn be­rich­te­ten spä­ter von zahl­rei­chen Blut­sprit­zern im Trep­pen­haus. Die Ein­satz­kräf­te fan­den die schwerst ver­letz­te Frau we­nig spä­ter. Sie kam ins Kran­ken­haus und muss­te not­ope­riert wer­den. Auch ihr Kind kam vor­sorg­lich in die Kli­nik.

Der Tat­ver­däch­ti­ge be­fand sich zu die­sem Zeit­punkt be­reits auf der Flucht. Um den Plat­ten­bau be­gan­nen da­her um­fang­rei­che Such­maß­nah­men, die von neu­gie­ri­gen Bli­cken aus den um­lie­gen­den Blö­cken be­glei­tet wur­den. Ir­ri­tiert wirk­ten vie­le der An­woh­ner al­ler­dings nicht – oft schon sei es zu hef­ti­gen Aus­ein­an­der­set­zun­gen zwi­schen dem Paar ge­kom­men, hieß es auf An­fra­ge un­se­rer Zei­tung.

Erst am 20. Mai wa­ren Spe­zi­al­ein­satz­kräf­te des Son­der­ein­satz­kom­man­dos zur Woh­nung der 28-Jäh­ri­gen ge­ru­fen wor­den. Der Tat­ver­däch­ti­ge, bei dem es sich nach An­ga­ben der Lan­des­po­li­zei­in­spek­ti­on um ei­nen Asyl­be­wer­ber aus Al­ge­ri­en han­delt, soll da­mals sei­ne Le­bens­ge­fähr­tin und ihr elf Mo­na­te al­tes Kind ge­gen ih­ren Wil­len in der Woh­nung fest­ge­hal­ten ha­ben.

Spe­zia­lis­ten des Thü­rin­ger Lan­des­kri­mi­nal­am­tes konn­ten den Mann noch in der Nacht nach in­ten­si­ver Su­che fest­neh­men. Er wur­de ei­ner Rich­te­rin vor­ge­führt, die Haft­be­fehl ge­gen ihn er­ließ. Er soll­te laut Po­li­zei noch am Frei­tag in ein Ge­fäng­nis ge­bracht wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.