Thüringer Allgemeine (Apolda)

Mellinger Schulchor spendet seine Weihnachts-Erlöse

350 Euro und eine Kiste Obst gehen ans Kinderhosp­iz in Tambach-Dietharz. Insgesamt nahmen die Gymnasiast­en auf dem Bauernmark­t 690 Euro ein

- Von Michael Grübner

Mellingen. Ein symbolisch­er Spendensch­eck über 350 Euro und eine Kiste Obst: Die Geschenke packte am Donnerstag Felix Kalbe in den Auto-Kofferraum. Überreicht bekommen hatte sie der Mitarbeite­r des Kinderhosp­izes Mitteldeut­schland im Lyonel-Feininger-Gymnasium Mellingen – es handelt sich zum Großteil um die Erlöse der Schülercho­r-Auftritte auf dem Bauernmark­t der Direktverm­arkter.

Für die Kinder und Jugendlich­en um Musiklehre­rin Beate Drysz waren diese spontanen Konzerte die einzige Chance, ihr mit viel Liebe und Fleiß einstudier­tes Weihnachts­Programm aufzuführe­n. Die Schulchor-Konzerte

in der Mellinger Kirche, Tradition seit mehr als zehn Jahren, hatten in Corona-Zeiten keine Chance. Also entschloss­en sich die Schüler zu spontanen Gastspiele­n auf dem Marktgelän­de der Agrargenos­senschaft. Sie brachten Technik und Instrument­e mit, stellten sich in eine Ecke, die genügend Abstand zum Publikum erlaubte. Am ersten Wochenende sangen die Zehnt- bis Zwölftkläs­sler, am zweiten die Jüngeren in zwei Gruppen.

Am Ende des Programms gingen die Schüler mit Spendenbox­en herum und sammelten Geld ein – 690 Euro ergab am Ende der Kassenstur­z. 250 waren zur Spende an das Kinderhosp­iz in Tambach-Dietharz vorgesehen, 50 bekamen die aktuellen Abiturient­en für ihre Abschlussf­eierlichke­iten. Für den Rest kauft die Schule neue Instrument­e – vier Cajon-Trommeln. Auf eine E-Mail von Schulleite­rin Birgit Licht gab das Lehrerkoll­egium weitere 100 Euro. Die Spendensum­me beläuft sich auf 350 Euro.

Das Hospiz mit seinen zwölf Plätzen kann jeden Cent gebrauchen: Die jährliche Finanzieru­ngslücke, die mit Spenden geschlosse­n werden muss, beträgt rund 1,8 Millionen Euro. Die Mellinger Schulsekre­tärin Heidrun Berger spendete wie in jedem Jahr auch diesmal 250 Euro dorthin, die Klasse 5-III des Gymnasiums weitere 100. Die große Kiste mit Obst für die Hospiz-Bewohner bezahlte Birgit Licht.

 ?? FOTO: MICHAEL GRÜBNER ?? Hospiz-Mitarbeite­r Felix Kalbe (von links) nimmt die Spenden von Schulleite­rin Birgit Licht, Julia Seeck (Klasse 8 III), Musiklehre­rin Beate Drysz und Hannah-Magdalena Henze (Klasse 8 III) entgegen.
FOTO: MICHAEL GRÜBNER Hospiz-Mitarbeite­r Felix Kalbe (von links) nimmt die Spenden von Schulleite­rin Birgit Licht, Julia Seeck (Klasse 8 III), Musiklehre­rin Beate Drysz und Hannah-Magdalena Henze (Klasse 8 III) entgegen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany