Fe­ri­en­be­treu­ung trotz Co­ro­na

Thü­rin­ger Schul­hor­te sol­len bis zu acht St­un­den am Tag öff­nen

Thüringer Allgemeine (Eichsfeld) - - Erste Seite - Von Mar­tin De­bes

Auch in der Co­ro­na-pan­de­mie soll es ei­ne Fe­ri­en­be­treu­ung an den Thü­rin­ger Grund­schu­len ge­ben. „Wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en ist für Schü­ler der Pri­mar­stu­fe, die für den Be­such ei­nes Schul­hor­tes an­ge­mel­det sind, ei­ne ein­ge­schränk­te Hort­be­treu­ung von täg­lich sechs bis acht St­un­den zu ge­währ­leis­ten“, heißt es in der über­ar­bei­te­ten Ver­ord­nung des Bil­dungs­mi­nis­te­ri­ums. Der Ent­wurf liegt die­ser Zei­tung vor.

Je nach „den räum­li­chen und per­so­nel­len Ge­ge­ben­hei­ten“könn­ten „fes­te Grup­pen­ver­bün­de mit meh­re­ren Grup­pen“ge­bil­det wer­den, die stets durch das­sel­be päd­ago­gi­sche Per­so­nal be­treut wür­den. In­ner­halb die­ser Grup­pen­ver­bün­de dür­fe von dem Min­dest­ab­stand von 1,5 Me­tern ab­ge­wi­chen wer­den, heißt es in dem Pa­pier, das noch vom Ka­bi­nett be­ra­ten wer­den muss.

Auch für die Klas­sen­stu­fen 5 bis 8 sind laut dem Ver­ord­nungs­ent­wurf „Fe­ri­en­an­ge­bo­te in von­ein­an­der ge­trenn­ten Grup­pen“ent­spre­chend die­ser Re­geln mög­lich. Das­sel­be gel­te für För­der­zen­tren.

Ei­ne Be­treu­ungs­ga­ran­tie gibt es al­ler­dings nicht. Wenn es der In­fek­ti­ons­schutz oder die ört­li­chen Ge­ge­ben­hei­ten er­for­der­ten, kön­ne die je­wei­li­ge Schul­lei­tung den Hort­be­such und die Öff­nungs­zei­ten in Ab­stim­mung mit dem zu­stän­di­gen Schul­amt ein­schrän­ken.

Die Ver­ord­nung lo­ckert zu­dem das Be­tre­tungs­ver­bot in den Kin­der­gär­ten. Die Ein­rich­tung wä­re dann nur noch für Men­schen ge­sperrt, die „er­kenn­ba­re Sym­pto­me ei­ner Co­vid-19-er­kran­kung“auf­wie­sen. Der Pas­sus, der al­len Men­schen mit „jeg­li­chen Er­käl­tungs­sym­pto­men“den Zu­gang ver­wehrt, soll ge­stri­chen wer­den.

An­sons­ten bleibt im Som­mer vor­erst vie­les beim Al­ten. So soll in den Schul­ge­bäu­den und im Frei­en wei­ter Mund-na­sen-schutz ge­tra­gen wer­den, falls der Min­dest­ab­stand von 1,5 Me­tern nicht ein­ge­hal­ten wer­den kann. Die Ver­ord­nung soll kurz vor Fe­ri­en­be­ginn am 16. Ju­li in Kraft tre­ten und bis zum Fe­ri­en­en­de am 30. Au­gust gel­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.