Letz­tes Spiel für Kling­beil als Team­chef

Sai­son­fi­na­le in der 3. Fuß­ball-li­ga

Thüringer Allgemeine (Eichsfeld) - - Sport -

Der vor­erst letz­te Akt in der drit­ten Li­ga: Der FC Carl Zeiss Je­na emp­fängt am Sams­tag (14 Uhr) im Kel­ler­du­ell Son­nen­hof Groß­as­pach. Für Re­né Kling­beil (39) wird die Par­tie das letz­te Spiel als Fcc-team­chef sein. In der neu­en Sai­son ar­bei­tet er als Co-trai­ner von Dirk Ku­nert.

„Die Auf­ga­be hat mir viel Spaß ge­macht“, sagt Kling­beil, „Chef­trai­ner Ken­ny Ver­hoene und ich ha­ben die Köp­fe eng zu­sam­men­ge­steckt und uns Mü­he ge­ge­ben, al­les auf gu­ten Weg zu brin­gen“, sagt Kling­beil, der heu­te auf Stür­mer Joy-lan­ce Mi­ckels ver­zich­ten muss. Die Mrtun­ter­su­chung hat­te ge­zeigt, dass ei­ne al­te Ver­let­zung am Knie wie­der Pro­ble­me be­rei­tet – of­fen­bar den enor­men Be­las­tun­gen der ver­gan­ge­nen Wo­chen ge­schul­det. Das Knie wird kon­ser­va­tiv be­han­delt.

Wäh­rend es für Je­na und Groß­as­pach nur noch um die „Gol­de­ne Ana­nas“geht, kann sich der FSV Zwi­ckau aus ei­ge­ner Kraft noch vor dem Ab­stieg ret­ten. Die Sach­sen sind bei Wald­hof Mann­heim zu Gast. „Es ist nicht rat­sam, auf Un­ent­schie­den zu spie­len“, sag­te Fsvs­port­di­rek­tor To­ni Wachs­muth im Mdr. Denn dann könn­te der Chem­nit­zer FC mit ei­nem Sieg ge­gen Han­sa Ros­tock noch an Zwi­ckau vor­bei­zie­hen.

„Es geht dar­um, das Un­mög­li­che noch mög­lich zu ma­chen und ein neu­es Fuß­ball­wun­der zu schrei­ben“, sagt Cfc-trai­ner Patrick Glö­cker. Han­sa kämpft al­ler­dings noch dar­um, den Re­le­ga­ti­ons­platz zu er­rei­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.