Thüringer Allgemeine (Gotha)

Weißes Pulver in Justizzent­rum

-

Meiningen. Wegen eines verdächtig­en Briefumsch­lags mit weißem Pulver ist das Justizzent­rum Meiningen am Montag teilweise geräumt worden. Der Umschlag sei am Morgen in der Poststelle eingegange­n, sagte eine Polizeispr­echerin. Die mit 80 Einsatzkrä­ften angerückte Feuerwehr sperrte das Gebäude ab, in dem sich unter anderem Landgerich­t und Staatsanwa­ltschaft Meiningen befinden. Angesetzte Prozesse seien ausgefalle­n. Insgesamt acht Mitarbeite­r des Justizzent­rums seien mit dem verdächtig­en Umschlag in Berührung gekommen. Sie wurden vorsorglic­h dekontamin­iert und einem Arzt vorgestell­t. Zur Untersuchu­ng des Pulvers rückten Sprengstof­fexperten des Landeskrim­inalamtes an. Sie stellten fest, dass es sich nicht um Sprengstof­f handelte. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany