Vor­trags­rei­he zu jü­di­schem Le­ben

Thüringer Allgemeine (Gotha) - - Thüringen -

Er­furt. Die Ar­beits­ge­mein­schaft (AG) Kir­che und Ju­den­tum in Thü­rin­gen lädt in Zu­sam­men­ar­beit mit der Jü­di­sche Lan­des­ge­mein­de zu ei­ner drei­tei­li­gen Rei­he ein, die auf die Be­deu­tung von Schrift und Spra­che im jü­di­schen Le­ben hin­wei­sen will. Zum Auf­takt ges­tern wur­de im Kul­tur- und Bil­dungs­zen­trum der jü­di­schen Ge­mein­de Lan­des­rab­bi­ner Alex­an­der Nacha­ma er­war­tet. Als wei­te­res The­ma der Rei­he „Schrift & Spra­che“, die sich der neu­en Aus­ein­an­der­set­zung um Wort und Wahr­heit im di­gi­ta­len Zeit­al­ter wid­me, steht dem­nach am 3. Ju­li 2019 ein Vor­trag von Dia­na Ma­tut (Hal­le) über „Ver­wo­ben. Jid­di­sche Spra­che und Jü­di­sche Le­bens­wel­ten“auf dem Pro­gramm. Am 21. Au­gust will sich Rick­lef Mün­nich, Spre­cher der Ag, mit „Alef­Bet – Das Fun­da­ment der Welt. Vom Sinn der he­bräi­schen Buch­sta­ben“zu Wort mel­den. (epd)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.