Netz­DG

Thüringer Allgemeine (Gotha) - - Politik -

Ber­lin. Das Netz­werk­durch­set­zungs­ge­setz (kom­plett: Ge­setz zur Ver­bes­se­rung der Rechts­durch­set­zung in so­zia­len Netz­wer­ken) ist am 1. Ja­nu­ar 2018 in Kraft ge­tre­ten. Die An­bie­ter so­zia­ler Netz­wer­ke, dar­un­ter Twit­ter, Facebook und Youtube, sind seit­dem ver­pflich­tet, „of­fen­sicht­lich rechts­wid­ri­ge In­hal­te“in­ner­halb von 24 St­un­den nach Ein­gang ei­ner Be­schwer­de zu ent­fer­nen oder zu sper­ren. Da­zu zäh­len bei­spiels­wei­se An­lei­tun­gen zu schwe­ren Straf­ta­ten, Volks­ver­het­zung, die Ver­brei­tung ver­bo­te­ner Sym­bo­le. Für nicht of­fen­sicht­lich rechts­wid­ri­ge In­hal­te ha­ben sie sie­ben Ta­ge Zeit. Kom­men die Be­trei­ber ih­ren Pflich­ten sys­te­ma­tisch nicht nach, dro­hen Buß­gel­der in Mil­lio­nen­hö­he. (eni)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.