Neue Hei­mat mit Micha­el Schind­helm

Thüringer Allgemeine (Gotha) - - Kultur & Freizeit -

Die fünf deut­schen Be­wer­ber aus dem Os­ten, die im Jah­re 2025 den Ti­tel „Kul­tur­haupt­stadt Eu­ro­pas“tra­gen, ste­hen un­ter be­son­de­rer Be­ob­ach­tung. Vor al­lem geht es um po­li­ti­sche Ten­den­zen, die in ei­ni­gen Städ­ten mit dem The­ma Kul­tur nicht zu ver­ein­ba­ren sind.

In Ge­ra zum Bei­spiel ist die AfD seit den jüngs­ten Kom­mu­nal­wah­len die stärks­te Kraft im Stadt­rat. In Chem­nitz er­in­nert sich je­der an die frem­den­feind­li­chen Aus­schrei­tun­gen des ver­gan­ge­nen Jah­res. Der noch vor den De­mos ver­kün­de­te Leit­ge­dan­ke der Kul­tur­haupt­stadt­be­wer­bung „Auf­brü­che. Ope­ning Minds. Crea­ting Spaces“klingt mitt­ler­wei­le ein we­nig schal. Wel­cher Auf­bruch soll hier ge­lin­gen?

Dres­den, nun ja, kann man als Be­ob­ach­ter von au­ßen kaum noch von Pe­gi­da tren­nen. Um sich da­ge­gen ab­zu­he­ben, läuft die Be­wer­bung un­ter dem Ti­tel „Neue Hei­mat Dres­den 2025“. Als Ku­ra­tor der Kam­pa­gne ist seit mehr als ei­nem Jahr der Kul­tur­ma­na­ger Micha­el Schind­helm un­ter­wegs, der in Thü­rin­gen als Thea­ter­in­ten­dant noch gut in Er­in­ne­rung ist. In­zwi­schen be­fin­det sich die Be­wer­bung Dres­dens in der wich­tigs­ten Pha­se, er­klär­te Schind­helm vor we­ni­gen Ta­gen. Heu­te folgt sein nächs­ter Coup: Es ist ei­ne Ver­an­stal­tungs­rei­he mit dem Ti­tel Neue Hei­mat-Talks, die in der Frau­en­kir­che statt­fin­det. Den Auf­schlag macht der nie­der­län­di­sche Star-Ar­chi­tekt Rem Kool­haas. Und nein, es geht nicht um den Skan­dal des ge­werk­schaft­li­chen Bau­un­ter­neh­mens „Neue Hei­mat“vor mehr als 30 Jah­ren.

Im Mit­tel­punkt steht die Rol­le der eu­ro­päi­schen Stadt in der kul­tu­rel­len Ent­wick­lung un­se­res Kon­ti­nen­tes. Dres­den, so scheint es, er­höht den Gla­mourFak­tor und stellt gleich­zei­tig ei­nen glo­ba­len An­spruch für die Dis­kus­si­on auf.

Mal se­hen, was Micha­el Schind­helm in den nächs­ten Wo­chen noch ein­fällt... und wie Ge­ra dar­auf ein­steigt. Die end­gül­ti­ge Ent­schei­dung über den Ti­tel fällt bis En­de Ok­to­ber 2020.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.