Gre­gor Gy­si und Thü­rin­gen-Phil­har­mo­nie tre­ten im und für den Win­kel­hof auf

Beim Be­ne­fiz­wo­chen­en­de wer­den in Bad Ta­barz Spen­den für den Er­halt und die wei­te­re Gestal­tung des Kur­parks ge­sam­melt

Thüringer Allgemeine (Gotha) - - Gothaer Allgemeine - Von Clau­dia Klin­ger

Bad Ta­barz. Im Kur­park Win­kel­hof herrscht am Mitt­woch em­si­ges Trei­ben. An­ge­stell­te des Bau­ho­fes bes­sern We­ge und Plät­ze mit fei­nem Kies aus. Mit­ar­bei­ter ei­ner Land­schafts­bau­fir­ma mä­hen Ra­sen und stut­zen He­cken. Die An­la­ge wird fein ge­macht für das Be­ne­fiz-Wo­che­n­en­de. Denn auf der über­dach­ten Büh­ne die­ses Kur­parks tre­ten bei frei­em Ein­tritt am Sams­tag Gre­gor Gy­si (16 Uhr) und am Sonn­tag Mu­si­ker der Thü­rin­gen-Phil­har­mo­nie Go­tha-Ei­se­nach auf (15 Uhr). „Wir bit­ten die Be­su­cher um Spen­den, die dem Er­halt und der wei­te­ren Gestal­tung des Win­kel­ho­fes zu­gu­te kom­men sol­len“, sagt Marcel We­dow, der Lei­ter des Kur­am­tes Bad Ta­barz.

Er freut sich, den Rechts­an­walt und Po­li­ti­ker Gre­gor Gy­si (Die Lin­ke) schon zum drit­ten Mal für ei­ne Ver­an­stal­tung im Kn­eipp-Heil­bad be­grü­ßen zu kön­nen. Seit De­zem­ber 2016 ist er Prä­si­dent der Eu­ro­päi­schen Lin­ken. „Wir freu­en uns auf ein er­kennt­nis­rei­ches und un­ter­halt­sa­mes Ge­spräch von Gre­gor Gy­si mit Hans-Dieter Schütt. Die mu­si­ka­li­sche Um­rah­mung spielt Tho­mas Schä­fer“, kün­digt We­dow an.

Die Thü­rin­gen-Phil­har­mo­nie gibt am Sonn­tag ei­nes ih­rer Frei­kon­zer­te für den Land­kreis, für die sich Kom­mu­nen be­wer­ben kön­nen. „Schön, dass es bei uns ge­klappt hat“, sagt We­dow. Die Mu­si­ker un­ter der Lei­tung von Ale­xej Bar­che­vitch brin­gen ein bun­tes Pro­gramm mit – von Abel über Bach und Hän­del bis zu Mo­zart und Pur­cell und mit Chris­ti­an Stötz­ner am Cem­ba­lo. Auch für die Ver­sor­gung der Be­su­cher wer­de ge­sorgt – vom Team des na­he ge­le­ge­nen Ho­tels „Frau­en­ber­ger“mit Kaf­fee und Ku­chen so­wie Ge­grill­tem und Ge­trän­ken. „Wir hof­fen auf vie­le Gäs­te“, sagt Da­vid Ort­mann (SPD), der Bür­ger­meis­ter. „Und je­der, der et­was spen­det, tut et­was für den Kur­park Win­kel­hof, was ja auch im In­ter­es­se der Ta­bar­zer und der Kur- und Ur­laubs­gäs­te sei. „Da­bei geht es uns nicht um gro­ße In­ves­ti­tio­nen, son­dern wir möch­ten klei­ne Din­ge um­set­zen, die die An­la­ge auf­wer­ten“, sagt Ort­mann. So ha­be die Ge­mein­de­ver­wal­tung ei­nen An­trag auf För­der­mit­tel für gro­ße Son­nen­se­gel ge­stellt, die dem Pu­bli­kum Schat­ten spen­den. Das Büh­nen­ge­bäu­de sei zwar vom Dach und dem Mau­er­werk her in­takt, brau­che aber ei­nen neu­en An­strich. „Und wir möch­ten die Be­pflan­zung ver­schö­nern, al­ler­dings nicht al­lein“, kün­digt der Bür­ger­meis­ter an. Er hof­fe auf sol­ches eh­ren­amt­li­ches En­ga­ge­ment wie das des Trach­ten­ver­eins Ta­barz, der sein Do­mi­zil im Büh­nen­ge­bäu­de hat. Des­sen Mit­glie­der ha­ben im ver­gan­ge­nen Herbst 2000 von der Ge­mein­de fi­nan­zier­te Tul­pen­zwie­beln ge­steckt, „und das Er­geb­nis konn­te sich in die­sem Früh­jahr se­hen las­sen“, so Ort­mann. Es ge­be auch die Idee, den Win­kel­hof mit Skulp­tu­ren zu be­rei­chern und vie­le ver­schie­de­ne Ma­gno­li­en­sor­ten zu pflan­zen. „Dar­an kön­nen sich die Bür­ger gern be­tei­li­gen, in­dem sie zu be­son­de­ren An­läs­sen wie ei­nem run­den Ge­burts­tag, ei­ner Ge­burt oder ei­nem Ehe­ju­bi­lä­um Pflan­zen spen­den. Zu­mal wir im Post­weg und in der Lauch­a­grund­stra­ße kei­nen Platz mehr für ge­stif­te­te Bäu­me ha­ben.“

Wich­tig sei­en aber erst ein­mal die klei­nen Din­ge. „Es reicht nicht, wenn der Kur­park für zwei Wo­che­n­en­den im Jahr in ei­nen Top-Zu­stand ge­bracht wird. Un­ser Ziel muss es sein, den Win­kel­hof dau­er­haft ge­pflegt prä­sen­tie­ren zu kön­nen“, sagt der Bür­ger­meis­ter.

„Das ha­ben wir ver­nach­läs­sigt, und das wol­len wir än­dern. Wir müs­sen dran blei­ben.“Des­halb su­che die Ge­mein­de In­ter­es­sen­ten, die sich per Mi­ni­job um klei­ne, aber wich­ti­ge Ar­bei­ten wie Un­kraut­jä­ten, We­ge­har­ken und Müll­be­sei­ti­gung küm­mern möch­ten. Das funk­tio­nie­re an an­de­rer Stel­le im Kn­eip­pHeil­bad auch schon gut, denn es ge­be vie­le Menschen, die auch im Ru­he­stand Sinn­vol­les tun wol­len.

Sams­tag,  Uhr: Gre­gor Gy­si; Sonn­tag,  Uhr: Thü­rin­genPhil­har­mo­nie; Ein­tritt ist frei

FO­TOS: CLAU­DIA KLIN­GER (), PETER MICHAE­LIS ()

Da­ni­el He­ber aus Bad Ta­barz (links) und Ma­ik Tre­scher aus Wal­ters­hau­sen rich­ten im Kur­park Win­kel­hof We­ge mit fri­schem Kies her, be­vor am Wo­che­n­en­de mit Gre­gor Gy­si (klei­nes Bild) und der Thü­rin­gen-Phil­har­mo­nie viel ge­bo­ten wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.