Rück­kehr mit Ri­si­ko

Der 30-jäh­ri­ge Mats Hum­mels wird zum Re­kord­ein­kauf bei Bo­rus­sia Dort­mund und soll wie­der die Ab­wehr di­ri­gie­ren

Thüringer Allgemeine (Gotha) - - Sport - Von Sebastian Weß­ling und Ma­ri­an Las­ke

Dort­mund. Er hat ja schon viel er­lebt mit Bo­rus­sia Dort­mund, die­ser Mats Hum­mels. Des­we­gen schick­te der BVB am Mitt­woch, als er die Rück­kehr des Ver­tei­di­gers vom FC Bay­ern of­fi­zi­ell ver­kün­de­te, noch ein Vi­deo in die Welt. Um da­rin im Schnell­durch­lauf noch ein­mal all die Ka­pi­tel der acht­ein­halb schwarz-gel­ben Jah­re von Hum­mels zu re­ka­pi­tu­lie­ren. Die Meis­ter­schaft (2011), das Dou­ble (2012), rau­schen­de Sie­ge, schmerz­haf­te Nie­der­la­gen. Ei­ne Ge­schich­te, die ei­gent­lich schon zu En­de er­zählt schien. Doch nun kehrt er nach drei Spiel­zei­ten in Mün­chen wie­der zu­rück.

Die Dort­mun­der über­wei­sen da­für ei­ne Men­ge Geld nach Mün­chen. Nach den In­for­ma­tio­nen die­ser Zei­tung liegt die Ab­lö­se­sum­me bei 30,5 Mil­lio­nen Eu­ro und ist da­mit nur vier­ein­halb Mil­lio­nen Eu­ro nied­ri­ger als der Be­trag, den der FC Bay­ern 2016 für den Ab­wehr­spie­ler an Dort­mund zahl­te. Da­mals war Hum­mels al­ler­dings noch Na­tio­nal­spie­ler und deut­lich jün­ger. Nun wird ein 30-Jäh­ri­ger zum Re­kord­ein­kauf der Bo­rus­sia und löst da­mit An­dré Schürr­le (30 Mil­lio­nen/VfL Wolfs­burg) ab.

Schon dies zeigt, dass die Dort­mun­der ein gro­ßes Ri­si­ko ein­ge­hen. Nicht nur, weil Tei­le der An­hän­ger­schaft noch im­mer wü­tend sind auf Hum­mels, der sich 2016 als Ka­pi­tän in Rich­tung des ver­hass­ten Kon­kur­ren­ten ver­ab­schie­de­te. Son­dern auch, weil der Ex-Na­tio­nal­spie­ler ei­nen Drei­jah­res­ver­trag er­hält, nun zu den Top­ver­die­nern zählt. An­de­rer­seits sen­den die Ver­ant­wort­li­chen mit die­sem Trans­fer auch ein Zei­chen: Sie sind be­reit, die­ses Ri­si­ko zu tra­gen, um die Spit­ze an­zu­grei­fen.

„Wir wis­sen, dass es viel Geld ist. Nicht auf­grund der Qua­li­tät, son­dern auf­grund des Al­ters“, er­klärt BVB-Sport­di­rek­tor Micha­el Zorc im Ge­spräch mit die­ser Re­dak­ti­on. „Aber ins­ge­samt glau­ben wir, dass wir ei­nen deut­li­chen Mehr­wert be­kom­men, von dem wir pro­fi­tie­ren kön­nen.“

Das Ge­samt­pa­ket ha­be die Dort­mun­der über­zeugt. „Er bringt kör­per­li­che Ro­bust­heit, Er­fah­rung, Spiel­in­tel­li­genz, aber auch Druck­re­sis­tenz und Füh­rungs­stär­ke mit“, sagt Zorc. In den Ge­sprä­chen ha­be er fest­ge­stellt, dass Hum­mels be­reit sei für die­sen Schritt. „Er hat rich­tig Lust auf die Sa­che. Es ist noch mal ein Auf­bruch für ihn. Das ge­fällt mir“, meint der Sport­di­rek­tor.

Dass der Wech­sel zu­stan­de kam, ist al­ler­dings auch der Si­tua­ti­on von Hum­mels beim FC Bay­ern ge­schul­det. Sein Ver­hält­nis zu Trai­ner Ni­ko Ko­vac war an­ge­spannt. In Lu­cas Her­nan­dez (At­lé­ti­co Ma­drid) und Ben­ja­min Pa­vard (VfB Stutt­gart) hat der Re­kord­meis­ter zwei deut­lich jün­ge­re Ab­wehr­spie­ler ver­pflich­tet. Hum­mels droh­te die Bank und den Bay­ern da­mit ein Kon­flikt­herd. Das ist nun vom Tisch.

FOTO: A. GEBERT/DPA

Mats Hum­mels kehrt vom Re­kord­meis­ter Bay­ern Mün­chen nach Dort­mund zu­rück.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.