Thüringer Allgemeine (Gotha)

Hir­te for­dert Ge­gen­kan­di­dat zu Ra­me­low

CDU-Eh­ren­vor­sit­zen­der Vo­gel un­ter­stützt den Vor­schlag. Sund­häu­ser Bür­ger­meis­ter will an­tre­ten

- Von El­mar Ot­to und Sa­bi­ne Spit­zer Politics · Alternative for Germany · Free Democratic Party (Germany) · Albert Weiler · Bernhard Vogel

Er­furt/Sund­hau­sen. Soll­te die AfD bei der Mi­nis­ter­prä­si­den­ten­wahl ei­nen Kan­di­da­ten ge­gen Bo­do Ra­me­low (Lin­ke) auf­stel­len, plä­diert der stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de der Thü­rin­ger CDU, Chris­ti­an Hir­te, da­für, dass sei­ne Par­tei eben­falls ei­nen Be­wer­ber ins Ren­nen schickt. „Für den Fall brau­chen wir ei­nen Kan­di­da­ten der bür­ger­li­chen Mit­te -- ent­we­der ei­nen der Uni­on oder ei­nen ge­mein­sam mit der FDP“, sag­te Hir­te im Ge­spräch mit die­ser Zei­tung. „Dass man aus Angst ein­fach nur gar nichts macht, fin­de ich schwie­rig“, so der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te und Ost­be­auf­trag­te der Bun­des­re­gie­rung.

Ra­me­low will sich die­se Wo­che Mitt­woch im Land­tag zur Wie­der­wahl stel­len. Lin­ke, SPD und Grü­nen feh­len vier Stim­men zur Mehr­heit. Des­halb gilt es als wahr­schein­lich, dass Ra­me­low in den ers­ten bei­den Wahl­gän­gen durch­fällt. Die AfD hat­te an­ge­kün­digt, im drit­ten Wahl­gang ei­nen Kan­di­da­ten auf­zu­stel­len. Alt-Mi­nis­ter­prä­si­dent Bernhard Vo­gel ist ähn­li­cher Mei­nung wie Hir­te. „Wenn die AfD im drit­ten Wahl­gang mit ei­nem ei­ge­nen Kan­di­da­ten ge­gen Bo­do Ra­me­low (Lin­ke) an­tritt, soll­te die CDU über­le­gen, auch ei­nen Kan­di­da­ten auf­zu­stel­len“, sag­te der Eh­ren­vor­sit­zen­de der Thü­rin­ger CDU die­ser Zei­tung.

„Bei die­ser Kon­stel­la­ti­on wol­len wir je­man­den zur Wahl stel­len, der nicht aus der lin­ken oder rech­ten Ecke des Par­tei­en­spek­trums kommt“, so FDP-Lan­des­chef Tho­mas Kem­me­rich. Heu­te be­ra­ten da­zu noch die Par­tei­gre­mi­en. „Wenn es nur die Fra­ge gibt, ob ich den lin­ken oder den rech­ten Kan­di­da­ten wäh­le, müs­sen wir uns na­tür­lich Ge­dan­ken ma­chen, ob wir je­man­den da­ge­gen stel­len“, so CDU-Ge­ne­ral­se­kre­tär Ray­mond Walk. Ab­schlie­ßend wür­den dar­über Vor­stand und Frak­ti­on ent­schei­den.

Un­ter­des­sen brach­te sich der Bür­ger­meis­ter von Sund­hau­sen (Un­st­rut-Hai­nich-Kreis), Chris­toph Kin­der­va­ter (par­tei­los), selbst ins Spiel und schick­te Sams­tag­abend ein Schrei­ben an CDU, FDP und AfD, in dem er die Par­tei­en bit­tet, ihn als Kan­di­da­ten auf die Lis­te zu set­zen. Nach Me­dien­be­rich­ten er­klärt auch der Ost­thü­rin­ger Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Al­bert Wei­ler (CDU) sei­ne Be­reit­schaft zur Kan­di­da­tur. Seite 2

 ?? FO­TO: SA­BI­NE SPIT­ZER ?? Bie­tet sei­ne Kan­di­da­tur an: Sund­hau­sens Bür­ger­meis­ter Chris­toph Kin­der­va­ter.
FO­TO: SA­BI­NE SPIT­ZER Bie­tet sei­ne Kan­di­da­tur an: Sund­hau­sens Bür­ger­meis­ter Chris­toph Kin­der­va­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany