Thüringer Allgemeine (Gotha)

Feh­len­der Schnee ver­miest Lau­ne der Gast­ge­ber und Di­enst­leis­ter

- Ecology · Thuringia · Stainz · Erfurt · Oberhof · Suhl

schlei­chen­der Pro­zess. „Es wird auch im­mer wie­der Jah­re ge­ben, in de­nen wir sehr gu­te Win­ter­sport­be­die­nun­gen ha­ben wer­den“, be­ru­higt Rein­hardt. Die­ses Jahr aber scheint nicht da­zu­zu­ge­hö­ren.

Mitt­ler­wei­le dürf­te aber je­dem klar sein: Der Kli­ma­wan­del wird kein Ver­gnü­gen. Die Wäl­der und Fel­der ha­ben heu­te noch mit den Fol­gen des Hit­ze­som­mers 2018 zu kämp­fen. Im wärms­ten Jahr seit Be­ginn der Wet­ter­auf­zeich­nung an­no 1881 lag das Jah­res­mit­tel in Thü­rin­gen bei 10,5 Grad. „Ein wirk­lich ex­tre­mer

Mil­de Tem­pe­ra­tu­ren ver­mie­sen den Win­ter­sport­an­bie­tern im Thü­rin­ger Wald der­zeit die Lau­ne. Na­tür­lich sei die Stim­mung bei Gast­ge­bern und Di­enst­leis­tern schlecht, sag­te Ste­fan Ebert vom Re­gio­nal­ver­bund Thü­rin­ger Wald.

We­gen der ho­hen Tem­pe­ra­tu­ren und der Luft­feuch­tig­keit ist aber auch die Her­stel­lung des Kunst­schnees nicht im­mer mög­lich.„Die schlech­te Schnee­si­tua­ti­on ist für Gast­ge­ber und Di­enst­leis­ter si­cher mit Ein­bu­ßen in die­ser Sai­son ver­bun­den“, so Ebert wei­ter.

Wert.“Gleich im Ja­nu­ar feg­te „Frederike“durch die Thü­rin­ger Wip­fel, den Rest be­sorg­ten Was­ser­mas­sen, die im Ju­ni vom Him­mel stürz­ten und so­gar die Mei­nin­ger In­nen­stadt und ein paar Mo­na­te spä­ter Er­furt über­flu­te­ten. Die Tem­pe­ra­tur­er­hö­hung wird Men­schen, Tie­re und Pflan­zen über Ge­bühr be­las­ten. Be­son­ders äl­te­re Men­schen sind an­fäl­lig für die Hit­ze­schwan­kun­gen. Wäh­rend es in den letz­ten 30 Jah­ren rund 33 Som­mer­ta­ge mit mehr als 25 Grad gab, wa­ren es in der Ver­gleichs­pe­ri­ode

Ver­gleichs­wei­se gut ist die La­ge dem Ge­schäfts­füh­rer der Ober­ho­fer Frei­zeit und Tou­ris­mus Gm­bH, Rai­ner Mahn zu­fol­ge in Ober­hof. „Wir ha­ben vie­le Tra­di­ti­ons­gäs­te, des­halb gibt es der­zeit kei­ne ver­stärk­ten Stor­nie­run­gen.“

In der Ski­are­na Sil­ber­sat­tel in St­ei­n­ach sind der­zeit et­wa ein Drit­tel der Al­pin­pis­ten ge­öff­net, sag­te Ge­schäfts­füh­rer Axel Mül­ler. Den Schnee­ka­no­nen sei Dank.

An­de­re Ski­lift­be­trei­ber be­kom­men die Fol­gen des Schnee­man­gels

1961 bis 1990 nur rund 24. „Und wir ge­hen da­von aus, dass die Zahl im viel­jäh­ri­gen Mit­tel bis 2050 bei et­wa 40 lie­gen wird“, so Rein­hardt.

Gu­te Aussichten be­stün­den des­halb für ein er­wei­ter­tes Obst­sor­ti­ment. Ge­dei­hen in Thü­rin­gen der­zeit Äp­fel, Erd­bee­ren und Kir­schen, dürf­te es in na­her Zu­kunft auch Pfir­si­sche, Apri­ko­sen und so­gar Zi­tro­nen en mas­se ge­ben. Im Ge­gen­zug ver­schie­ben sich Ve­ge­ta­ti­ons­pe­ri­oden, ver­zich­ten Zug­vö­gel auf ih­re Tour gen Sü­den und auch der Grund­was­ser­spie­gel wird sin­ken.

schmerz­lich zu spü­ren. „Wir hat­ten in die­sem Jahr bis­her null Be­triebs­stun­den“, sagt Wie­land Weiß, der tech­ni­sche Lei­ter des Ski­lifts in Gold­lau­ter bei Suhl.

Ver­an­stal­tun­gen wie der Renn­steig Ski­lauf, das Schlit­ten­hun­de­ren­nen Frau­en­wald so­wie Schnee­schuh­tou­ren und Win­ter­fes­te müss­ten in die­sem Jahr ver­scho­ben wer­den oder fie­len ganz aus. „Wir blei­ben aber op­ti­mis­tisch und hof­fen sehr auf ei­nen ech­ten Win­ter­ein­bruch“, heißt es beim Re­gio­nal­ver­bund Thü­rin­ger Wald.

Das wär­me­re Kli­ma, so war­nen Bio­lo­gen be­reits seit ge­rau­mer Zeit, lockt neue Tier­ar­ten an – wie et­wa die asia­ti­sche Ti­ger­mü­cke.

Das ge­sell­schaft­li­che Kon­flik­po­ten­zi­al ist in die­sem Zu­sam­men­hang nur zu er­ah­nen. Im Thü­rin­ger Um­welt­mi­nis­te­ri­um ist man of­fen­sicht­lich der Mei­nung, dass man den Kli­ma­wan­del kaum auf­hal­ten kann. Mit „Im­pakt II“hat man aber zu­min­dest ein Maß­nah­men­pro­gramm vor­ge­stellt – zur An­pas­sung an die Fol­gen der schlei­chen­den Tem­pe­ra­tur­er­hö­hung.

 ?? FO­TO: MAR­CO KNEISE ?? Der Ski­lift am Fall­bach­hang war auf­grund we­ni­gen Schnees schon häu­fig au­ßer Be­trieb – hier ei­ne Auf­nah­me aus dem Jahr 2012.
FO­TO: MAR­CO KNEISE Der Ski­lift am Fall­bach­hang war auf­grund we­ni­gen Schnees schon häu­fig au­ßer Be­trieb – hier ei­ne Auf­nah­me aus dem Jahr 2012.
 ?? FO­TO: PE­TER RAT­HAY ?? Frank Rein­hardt von der Thü­rin­ger Kli­maagen­tur.
FO­TO: PE­TER RAT­HAY Frank Rein­hardt von der Thü­rin­ger Kli­maagen­tur.

Newspapers in German

Newspapers from Germany