Thüringer Allgemeine (Gotha)

Den Tur­bo ge­zün­det

Beim Er­furt In­door glänzt ein Slo­wa­ke im 60-Me­ter-Fi­na­le. Lo­kal­ma­ta­dor Wa­gner stellt per­sön­li­che Best­zeit auf

- Von Axel Lu­kac­sek und Dirk Pil­le Sports · Leipzig · Thuringia · Reus · Düsseldorf · Erfurt · Bahamas · Poland · Auch · Eintracht Frankfurt · Frankfurt · Germany · Wetzlar · South Africa · Piraeus · LG Eintracht Frankfurt

Er­furt. Jan Vol­ko war vom Er­fur­ter Leicht­ath­le­tik-Mee­ting schon an­ge­tan, da war der ers­te Start­schuss noch gar nicht ge­fal­len. Tags zu­vor hat­te ihn Die­ter Fromm vom Flug­ha­fen in Leip­zig ab­ge­holt und ihm auf der Au­to­fahrt er­zählt, dass er vor 51 Jah­ren selbst ein­mal Eu­ro­pa­meis­ter ge­wor­den war. Der 60-Me­ter-Hal­len­ti­tel­trä­ger war be­geis­tert, zu­mal er sich noch ge­nau an sei­nen Lands­mann Jo­zef Pla­chy er­in­nern konn­te. Der näm­lich hat­te einst bei den Ti­tel­kämp­fen in Pi­rä­us ge­gen Fromm hauch­dünn ver­lo­ren.

Weil der Er­fur­ter den Slo­wa­ken schnell und si­cher nach Thü­rin­gen chauf­fier­te, be­dank­te sich Vol­ko via Ins­ta­gram nicht nur mit ei­nem his­to­ri­schen Fo­to von Fromm. „Manch­mal dach­te ich, er ist ein For­mel-1-Fah­rer“, schrieb au­gen­zwin­kernd der Slo­wa­ke, der auf der Er­fur­ter Tart­an­bahn beim In­door selbst den Tur­bo zün­de­te.

Im Halb­fi­na­le muss­te Vol­ko mit 6,6 Se­kun­den al­ler­dings im 60-mVor­lauf ei­nem Er­fur­ter Youngs­ter fast den Vor­tritt las­sen. Ju­li­an Wa­gner ver­bes­ser­te sei­ne per­sön­li­che Best­zeit um un­glaub­li­che 0,06 s den auf 6,67 s. Der 21-Jäh­ri­ge war da­bei mehr als nur ein Er­satz­mann für Ju­li­an Reus. Der schnells­te Deut­sche ver­zich­te­te auf sein Heim­mee­ting we­gen wich­ti­ger Olym­pia-Qua­li­fi­ka­ti­ons­punk­te beim Mee­ting am Di­ens­tag in Düsseldorf, war als Or­ga­ni­sa­tor in der Hal­le aber da­bei.

Im Fi­na­le schließ­lich war Vol­ko nicht zu schla­gen und ge­wann in aus­ge­zeich­ne­ten 6,60 Se­kun­den.

Wa­gner schaff­te in 6,72 Se­kun­den noch ein­mal ei­ne star­ke Zeit und wur­de Sie­ben­ter.

Mit dem wil­den Trom­mel­wir­bel vom Kar­ne­val-Klub Hel­au aus Er­furt ging das In­door vor über 1000 Zu­schau­ern stim­mungs­voll in die ers­te Run­de. Mit 154 Ath­le­ten aus 20 Län­dern ist das Hal­lenmee­ting nun auch rich­tig in­ter­na­tio­nal ge­wor­den. Der ers­te Sieg des Abends ging da­bei an die Ba­ha­mas. De­vyn­ne Charl­ton setz­te sich über 60 Me­ter Hür­den in 8,29 Se­kun­den durch. Ei­nen Fa­vo­ri­ten­sieg fei­er­te auch die Staf­fel-Vi­ze­welt­meis­te­rin

Pa­trycja Wy­cisz­kie­wicz-Za­wads­ka aus Po­len in 52,55 Se­kun­den.

Ein star­kes 800-m-Ren­nen lie­fer­ten die Münch­ner Trai­nings­ka­me­ra­din­nen Chris­ti­na He­ring und Ka­ta­ri­na Trost, das die 1,85 Me­ter lan­ge He­ring in deut­scher Jah­res­best­zeit von 1:02,93 Mi­nu­ten knapp ge­wann. Auch bei den Män­nern gab es ei­ne neue deut­sche Best­mar­ke. Der na­tio­na­le Ti­tel­trä­ger Marc Reu­ther von der LG Ein­tracht Frank­furt schaff­te die zweit­bes­te, je­mals ge­lau­fe­ne 800-m-Zeit in Deutsch­land. Sei­ne star­ken 1:45,39 Mi­nu­ten be­deu­te­ten gleich­zei­tig ei­nen neu­en Mee­ting-Re­kord. Schnells­te In­door-Frau war An­to­nia Del­lert (Wetz­lar), die die 60 Me­ter in 7,43 Se­kun­den her­un­ter trom­mel­te.

Un­ter den Au­gen vie­ler Thü­rin­ger Leicht­ath­le­tik-Le­gen­den wie Hür­den-Olym­pia­sie­ge­rin Jo­han­na Klier lie­fer­ten die bes­ten deut­schen Hin­der­nis-Män­ner ein tol­les 1500-mRen­nen. Der Dresd­ner Hin­der­nis­Meis­ter Karl Be­ben­dorf ver­tei­dig­te sei­nen Vor­jah­res­sieg und ver­pass­te den Mee­ting-Re­kord in 3:43,19 Mi­nu­ten nur knapp. Der Er­fur­ter Mar­tin Grau hielt als Drit­ter pri­ma mit. Knapp 48 St­un­den nach sei­ner Rück­kehr aus dem Trai­nings­la­ger in Süd­afri­ka spür­te er sei­ne mü­den Bei­ne über­haupt nicht mehr. „Ich bin sehr zuf­rie­den, denn ich woll­te ei­ne neue per­sön­li­che Hal­len­best­zeit auf die­ser Stre­cke auf­stel­len. Und das ist mir ge­lun­gen“, sag­te der 27-jäh­ri­ge Hin­der­nis­läu­fer, der nach 3:45,27 Mi­nu­ten den Ziel­strich über­quer­te und da­mit sei­ne vor zwei Jah­ren beim Er­fur­ter Mee­ting auf­ge­stell­te Best­mar­ke (3:46,62) nach un­ten schraub­te.

Auch der Nach­wuchs stand im Licht­ke­gel des In­door-Mee­tings. Bei den 10-Jäh­ri­gen la­gen Car­lo Wo­darz und Os­kar Schmidt in 7,81 Se­kun­den gleich­auf und ge­wan­nen da­mit den Er­fur­ter Sprint-Cup. Schnells­te 14-jäh­ri­ge Er­fur­ter Schü­le­rin war Es­ra Sel in 7,56 Se­kun­den.

 ?? FO­TO: SA­SCHA FROMM ?? Schnel­le Bei­ne: Be­reits im Vor­lauf hat Lo­kal­ma­ta­dor Ju­li­an Wa­gner (links) beim Er­furt In­door in star­ken 6,68 Se­kun­den ei­ne neue per­sön­li­che Best­zeit auf­ge­stellt.
FO­TO: SA­SCHA FROMM Schnel­le Bei­ne: Be­reits im Vor­lauf hat Lo­kal­ma­ta­dor Ju­li­an Wa­gner (links) beim Er­furt In­door in star­ken 6,68 Se­kun­den ei­ne neue per­sön­li­che Best­zeit auf­ge­stellt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany