Er­fas­sen von Un­fall­op­fern per Soft­ware

Et­wa 1500 Be­tei­lig­te bei Ret­tungs­übung

Thüringer Allgemeine (Weimar) - - Thüringen -

Er­furt. Kurz vor Thü­rin­gens größ­ter Ret­tungs­übung am Sams­tag konn­ten It-ex­per­ten ei­nen Feh­ler in ei­nem der Soft­ware­pro­gram­me ent­de­cken und be­sei­ti­gen. Die Ein­satz­soft­ware „Fi­re­board“be­fin­de sich bis­her im Frei­staat nur in der Er­pro­bung, be­stä­tig­te ges­tern ein Spre­cher des In­nen­mi­nis­te­ri­ums die­ser Zei­tung. Das Pro­gramm ist un­ter an­de­rem auf den Ein­satz­leit­wa­gen der Thü­rin­ger Sa­ni­täts- und Be­treu­ungs­zü­ge so­wie der Brand­schutz­ein­hei­ten in­stal­liert.

Ne­ben der Ein­satz­do­ku­men­ta­ti­on er­mög­licht die Soft­ware auch das Er­fas­sen und Nach­ver­fol­gen von Pa­ti­en­ten bei ei­ner Viel­zahl von Ver­letz­ten nach ei­nem Mes­sen­un­fall. Ge­nau das soll un­ter an­de­rem am Sams­tag ge­tes­tet wer­den. Da­mit hät­ten die Ein­satz­kräf­te im­mer ei­nen Über­blick über die An­zahl der Ver­letz­ten, die Schwe­re ih­rer Ver­let­zun­gen und in wel­che Kli­ni­ken die Pa­ti­en­ten ein­ge­lie­fert wur­den.

Am Sams­tag üben et­wa 1500 Teil­neh­mer, un­ter ih­nen Feu­er­wehr­leu­te, Zü­ge des Ka­ta­stro­phen­schut­zes, die Lan­des- und Bun­des­po­li­zei, so­wie die Bahn, das THW aber auch Kri­sen­stä­be in meh­re­ren Kreis­ver­wal­tun­gen so­wie neun Kran­ken­häu­ser ih­re Zu­sam­men­ar­beit bei ei­nem „Mas­sen­an­fall“von Ver­letz­ten.

Aus­gangs­punkt ist ein an­ge­nom­me­ner Ice-un­fall im Tun­nel „Fleck­berg“auf der Neu­bastre­cke im Thü­rin­ger Wald.

Das Dreh­buch geht deut­li­che von mehr Ver­letz­ten als bei vor­he­ri­gen Übun­gen aus, da sich ge­zeigt hat, dass auf der Tras­se in den Ice-zü­gen zu­meist auch deut­lich mehr als die 300 Rei­sen­de un­ter­wegs sind, die bis­her an­ge­nom­men wur­den. kmu

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.