Mi­nis­te­rin für Pfle­ge-ta­rif

Thüringer Allgemeine (Weimar) - - Thüringen -

Er­furt. In der De­bat­te um die Ent­loh­nung in der Al­ten­pfle­ge hat sich Thü­rin­gens So­zi­al­mi­nis­te­rin Hei­ke Wer­ner (Lin­ke) für die Ein­füh­rung ei­nes all­ge­mein­ver­bind­li­chen Ta­rif­ver­trags aus­ge­spro­chen. Gu­te Pfle­ge ste­he und fal­le mit qua­li­fi­zier­tem, mo­ti­vier­tem und zu­frie­de­nem Per­so­nal, sag­te sie ges­tern in Er­furt. Sie kön­ne nur von Men­schen ge­leis­tet wer­den, die nicht selbst er­schöpft, über­las­tet oder krank sei­en. „Des­halb muss es un­ser Ziel sein, ins­be­son­de­re Ver­bes­se­run­gen bei der Ent­loh­nung und den Ar­beits­be­din­gun­gen zu er­rei­chen“, sag­te die So­zi­al­mi­nis­te­rin. Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Hu­ber­tus Heil (SPD) hat­te zu­vor an­ge­kün­digt, ei­nen Ge­set­zes­ent­wurf für ei­ne bes­se­re Be­zah­lung in der Al­ten­pfle­ge vor­le­gen zu wol­len. (epd)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.