Trump: Kein Ein­satz im Iran

Trotz­dem wei­te­re Us-sol­da­ten ver­legt

Thüringer Allgemeine (Weimar) - - Politik -

Wa­shing­ton. Die dem Iran zu­ge­schrie­be­nen An­grif­fe auf Öl­Tan­ker sind für Us-prä­si­dent Do­nald Trump kein Grund für ei­nen Krieg ge­gen Te­he­ran. In ei­nem In­ter­view mit dem „Time“-ma­ga­zin sag­te Trump, dass er mi­li­tä­ri­sche Ver­gel­tungs­schlä­ge in Be­tracht zie­hen wür­de, wenn der Iran Atom­waf­fen er­lan­gen soll­te. Bei den Ängs­te vor ei­nem be­vor­ste­hen­den Groß­kon­flikt aus­lö­sen­den Atta­cken ge­gen bis­her sechs Han­dels­schif­fe im Ge­biet um die stra­te­gisch wich­ti­ge See­stra­ße von Hor­mus wie im Golf von Oman wür­de er ein „Fra­ge­zei­chen“ma­chen, sagt Trump, bis­her sei­en die Schä­den „sehr ge­ring­fü­gig“.

Trumps Äu­ße­run­gen ste­hen im Kon­trast zu den seit Wo­chen wach­sen­den Span­nun­gen zwi­schen Wa­shing­ton und Te­he­ran, die durch ei­ne An­ord­nung des kom­mis­sa­ri­schen Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ters Pat Sha­nahan noch ver­stärkt wur­den. Der ehe­ma­li­ge Bo­eing-ma­na­ger kün­dig­te die Ent­sen­dung wei­te­rer 1000 Us-sol­da­ten (zu den be­reits vor we­ni­gen Wo­chen sta­tio­nier­ten 1500) in die Nah­ost-re­gi­on an. Die Maß­nah­me sol­le der „Si­cher­heit und der Ge­sund­heit un­se­rer in der Re­gi­on sta­tio­nier­ten Sol­da­ten“die­nen, sagt Sha­nahan. Er be­ton­te zu­gleich, dass die USA kei­ne mi­li­tä­ri­sche Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Iran an­streb­ten.

Da­ge­gen hat­te der re­pu­bli­ka­ni­sche Se­na­tor Tom Cot­ton er­klärt, die „feind­se­li­gen Ak­ti­vi­tä­ten“des Iran, dem Us-ge­heim­diens­te und Mi­li­tärs die Ur­he­ber­schaft für die An­grif­fe auf zwei Öl­tan­ker in der ver­gan­ge­nen Wo­che at­tes­tie­ren, recht­fer­tig­ten ei­ne mi­li­tä­ri­sche Be­stra­fungs­ak­ti­on.

Te­he­ran be­strei­tet ei­ne Ver­wick­lung in die Zwi­schen­fäl­le und for­dert ei­ne un­ab­hän­gi­ge in­ter­na­tio­na­le Un­ter­su­chung. (di­ha)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.