Wei­mar ver­leiht 25. Preis an Men­schen­recht­ler

Thüringer Allgemeine (Weimar) - - Weimarer Allgemeine -

Wei­mar. Zum 25. Mal ver­leiht die Stadt Wei­mar in die­sem Jahr ih­ren Men­schen­rechts­preis. Un­ter den elf Kan­di­da­ten sind Men­schen­rechts­ak­ti­vis­ten bzw. Grup­pen aus Sier­ra Leo­ne, den Phil­ip­pi­nen, USA, Ke­nia, West­sa­ha­ra/ma­rok­ko, Ruan­da, Su­dan, Iran, Weiß­russ­land und Deutsch­land. Aus ih­nen wird der Ver­ga­be­bei­rat am kom­men­den Frei­tag, dem 21. Ju­ni, ei­nen Preis­trä­ger aus­wäh­len, der dann noch vom Stadt­rat be­stä­tigt wer­den muss.

Die Stadt Wei­mar wird die 25. Ver­lei­hung des Men­schen­rechts­prei­ses in die­sem Jahr der Ju­bi­lä­en be­son­ders wür­dig ge­stal­ten, kün­dig­te Bür­ger­meis­ter Ralf Kirsten an. So sei­en Pro­fes­so­ren und Stu­den­ten der Bau­haus-uni ge­won­nen wor­den, so­ge­nann­te So­ci­al Spots zu ent­wi­ckeln und ei­ni­ge der bis­he­ri­gen Preis­trä­ger zu por­trä­tie­ren. „Au­ßer­dem hof­fen wir, dass vie­le un­se­rer Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger zum Ju­bi­lä­um nach Wei­mar kom­men, um über ih­re Ar­beit zu be­rich­ten.“(red)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.