Der un­ge­wöhn­li­che Na­tio­nal­spie­ler

Vor zwei Mo­na­ten war Mar­co Rich­ter der er­folg­lo­ses­te Stür­mer der Bun­des­li­ga. Bei der U21-EM ju­belt er über zwei To­re

Thüringer Allgemeine (Weimar) - - Sport - Von Chris­ti­an Hoch

Udi­ne. Den Ju­bel sei­ner Team­kol­le­gen in der Ka­bi­ne hat­te Mar­co Rich­ter nicht mit­be­kom­men. Nach dem 3:1-Auf­takt­sieg von Deutsch­land bei der U21Eu­ro­pa­meis­ter­schaft über Dä­ne­mark stand er über ei­ne St­un­de nach Ab­pfiff noch im­mer in den Ka­ta­kom­ben des Sta­dio Fri­uli und gab In­ter­views. Zwei To­re, ei­ne Vor­la­ge, die ers­ten drei Punk­te im Tur­nier: Der 21-Jäh­ri­ge hat­te nach die­sem Abend ei­ni­ges zu er­zäh­len: „Dass ich jetzt me­di­al mehr in den Fo­kus ge­rückt bin, ist na­tür­lich ein gei­les Ge­fühl. Der Na­me Mar­co Rich­ter ist vi­el­leicht noch nicht so be­kannt.“Was vor zwei Mo­na­ten noch galt, dürf­te spä­tes­tens nach die­sem Spiel Ge­schich­te sein.

Vor dem 29. Spiel­tag der ab­ge­lau­fe­nen Bun­des­li­ga-sai­son war Rich­ter der er­folg­lo­ses­te Stür­mer der Bun­des­li­ga. Kein ein­zi­ges Mal hat­te er ge­trof­fen. Sein Ver­ein, der FC Augs­burg, be­fand sich mit­ten im Ab­stiegs­kampf und hat­te so­eben Ma­nu­el Baum als Trai­ner ent­las­sen. Der Schwei­zer Mar­tin Schmidt über­nahm und mit ihm ex­plo­dier­ten Rich­ters Leis­tun­gen: Dop­pel­pack ge­gen Frank­furt, Dop­pel­pack ge­gen Stutt­gart, No­mi­nie­rung für die U21-eu­ro­pa­meis­ter­schaft. Mit sei­nen zwei Tref­fern im ers­ten Grup­pen­spiel der deut­schen Mann­schaft hat Rich­ter sei­ne ei­ge­nen Gren­zen wei­ter nach oben ver­scho­ben: „Wirk­lich glau­ben kann ich es in die­sem Mo­ment noch nicht. Es ist das ers­te gro­ße Tur­nier für mich, da­von ha­be ich im­mer ge­träumt. Ein­fach über­ra­gend.“Sein Weg ver­lief bis jetzt un­ty­pisch.

Für Rich­ter gab es ei­gent­lich nie ei­nen Platz in ei­ner U-na­tio­nal­mann­schaft. „Ich ha­be vi­el­leicht mal ei­nen Lehr­gang mit der Kreis­aus­wahl ge­macht, aber das war es auch schon“, gab der ge­bür­ti­ge Fried­ber­ger zu. Der Spie­ler Rich­ter, Typ Stra­ßen­fuß­bal­ler, war bis auf ei­nen Ein­satz bei der U20-na­tio­nal­mann­schaft nicht ge­fragt. Auch beim FC Augs­burg wur­de ihm bis­wei­len ei­ne ge­wis­se Faul­heit nach­ge­sagt. Zwar hat­te er ein­mal in ei­nem Spiel für die U23 sie­ben To­re auf ein­mal ge­schos­sen, den wirk­lich gro­ßen Durch­bruch trau­ten ihm aber nicht al­le Weg­be­glei­ter des FCA zu. Doch wie­so ist das jetzt auf ein­mal ur­plötz­lich an­ders? „Er hat in Augs­burg zu­letzt su­per Spie­le ge­zeigt und an sei­ner kör­per­li­chen Fit­ness ge­ar­bei­tet. Er ist ein Spie­ler mit die­ser Bolz­platz-men­ta­li­tät, bei dem ich nicht so vie­le Re­geln auf­stel­le, sonst ma­che ich ihm die ka­putt“, lie­fer­te Stefan Kuntz, sein Trai­ner bei der U21, ei­ni­ge Er­klä­rungs­an­sät­ze.

Kom­men­den Don­ners­tag war­tet mit Ser­bi­en ein Geg­ner, der nach der über­ra­schen­den 0:2Plei­te ge­gen Ös­ter­reich mit dem Rü­cken zur Wand steht. Mit ei­nem wei­te­ren Er­folg könn­te die deut­sche U21-mann­schaft ei­nen gro­ßen Schritt in Rich­tung Mi­ni­mal­ziel Halb­fi­na­le ma­chen.

FO­TO: A. SABATTINI/GET­TY

Kann sich über zwei Tref­fer und ei­ne Tor­vor­la­ge freu­en: Mar­co Rich­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.