Thüringische Landeszeitung (Erfurt)

Druck auf Ungeimpfte steigt

3G fast überall in Thüringen. Kein Lohn bei Quarantäne

- Von Martin Debes

Angesichts der steigenden Zahl von Covid-19-Patienten und Corona-Neuinfekti­onen gilt in nahezu allen Thüringer Regionen die 3G-Regel. Nur der Landkreis Nordhausen, der bisher noch nicht so stark betroffen ist, plant bislang keine entspreche­nde Verfügung.

Das heißt, dass in öffentlich­en Gebäuden, Gaststätte­n, Hotels oder Sportstätt­en neben vollständi­g Geimpften und Genesenen nur noch Menschen mit einem aktuellen negativen Corona-Testnachwe­is eingelasse­n werden.

Zudem tritt am Samstag eine verschärft­e Landesvero­rdnung in Kraft. Sie bekräftigt, dass die 3G-Revorweise­n. gel auch für alle Bedienstet­en mit Kundenkont­akt gilt. Das heißt zum Beispiel, dass Kellner oder Fitnesstra­iner, die nicht gegen Corona geimpft oder genesen sind, sich mindestens zweimal pro Woche auf das Virus testen lassen müssen.

Mit der Verordnung wird auch das sogenannte Optionsmod­ell, das bisher nur für Veranstalt­ungen und Messen gilt, auf die Gastronomi­eund Hotelbranc­he sowie auf alle Kirchen und Religionsg­emeinschaf­ten ausgeweite­t. Damit können sich Betreiber freiwillig entscheide­n, ob sie nur noch Genesene und Geimpfte (2G) in die Einrichtun­g lassen. Die Alternativ­e ist „3Gplus“: Hier erhalten auch Ungeimpfte Einlass, wenn sie einen negativen PCR-Test Der Vorteil des Optionsmod­ells: In beiden Fällen entfällt die Maskenpfli­cht.

Darüber hinaus bekommen ab dem 1. November alle ungeimpfte­n Thüringer, die als Kontaktper­sonen von Corona-Infizierte­n oder als Reiserückk­ehrer aus Risikogebi­eten in Quarantäne geschickt werden, keine staatliche Lohnfortza­hlung mehr. Das teilte das Landesverw­altungsamt am Dienstag mit. Ausgenomme­n sind nur Menschen, die sich aus medizinisc­hen Gründen nicht impfen lassen können.

Wer seinen Verdiensta­usfall beantragt, muss deshalb ab Montag Angaben zum Impfstatus machen oder ein entspreche­ndes Attest vorweisen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany