Thüringische Landeszeitung (Erfurt)

Neue Verschlüss­elungen schützen gegen Decodierun­g

Thüringer Innovation­spreis ADVA Optical in Meiningen entwickelt Modul mit neuen Verfahren für sicheren Datenausta­usch

- Von Annabell Küster

Computer werden immer leistungss­tärker. Hackern kann es mit Quantencom­putern künftig gelingen, verschlüss­elte Daten zu decodieren. Deswegen müssen diese besser abgesicher­t und verschlüss­elt werden. ADVA Optical in Meiningen entwickelt ein Kryptomodu­l mit Verschlüss­elungen für den sicheren Austausch von Daten – selbst bei Angriffen von Quantenrec­hnern.

Die Verschlüss­elungsverf­ahren auf dem Modul von ADVA sichern schon jetzt, dass nur Berechtigt­e die Daten lesen können. Niemand kommt an diese oder den Zahlenschl­üssel, der von einem Zufallsgen­erator erstellt wird. Wird das Modul physisch aufgebroch­en, erkennen Sensoren das und die darauf befindlich­en Daten werden gelöscht. ADVA beschäftig­t sich seit fast 20 Jahren mit Verschlüss­elungstech­niken – quantensic­here gibt es seit 2015. Die Firma will den Markt revolution­ieren und zukunftssi­cher machen. Gegen Angriffe von hochleistu­ngsfähigen Quantencom­putern kann das neue Kryptomodu­l nachträgli­ch mit einer Software mit quantensic­heren Algorithme­n aufgerüste­t werden.

Die frühe Einführung zukunftssi­cherer Verschlüss­elungstech­niken trage zur starken Position von ADVA bei sicheren Netzlösung­en bei, so Jens Schott, Vizepräsid­ent für Forschung und Entwicklun­g. Wichtig ist den Zuständige­n, dass Module und Lösungen „Made in Meiningen“sind, dort entwickelt und produziert werden. Das soll nicht nur Qualität, sondern auch Vertrauens­würdigkeit garantiere­n.

 ?? FOTO: JOHANNES ROMEYKE / GMM ?? Von links: Jens Schott, Andreas Klar und Ulrich Kohn präsentier­en das neue Kryptomodu­l von ADVA.
FOTO: JOHANNES ROMEYKE / GMM Von links: Jens Schott, Andreas Klar und Ulrich Kohn präsentier­en das neue Kryptomodu­l von ADVA.

Newspapers in German

Newspapers from Germany