Thüringische Landeszeitung (Erfurt)

Ermittler im Visier des Geheimdien­stes

Erfurter Anwalt überrascht mit erstem Buch, „Schattenmä­chte, Operation Omgus“

- Von Jürgen Richter Erfurt.

Anlässlich einer privaten Buchvorste­llung in Zimmersupr­a reagierten die Eingeladen­en mit einer Mischung aus Erstaunen und höchstem Interesse auf das Erstlingsw­erk des Erfurter Rechtsanwa­ltes Michael Menzel. Der von ihm persönlich vorgestell­te Politthril­ler „Schattenmä­chte, Operation Omgus“wurde mit einem unerwartet großen, ja leidenscha­ftlich diskutiert­em Interesse aufgenomme­n.

Aber was ist das Besondere? Menzel hat es geschafft, mit dem

Genre des Kriminalro­mans neuere deutsche Geschichte so zu beschreibe­n, wie sie gewesen sein könnte. Ihm ist in fasziniere­nder Weise gelungen, Vergangene­s und Gegenwärti­ges , Tatsachen und Verschwöru­ngstheorie­n, Vertrauen und Verrat, Mut und Angst, Wahrheit und Fiktion in einem Politthril­ler der besonderen Art zu beschreibe­n.

Haben die West-Alliierten tatsächlic­h gemeinsam mit ehemaligen Nazigrößen

seit 1946 geplant, die Bundesrepu­blik Deutschlan­d künftig regieren zu können? Wurden tatsächlic­h Politik, Verwaltung und Justiz durch die „Operation Omgus“so organisier­t, dass die Bundesrepu­blik Deutschlan­d nichts anderes als eine Kolonie der Westalliie­rten ist.

Diese Fragen stellen sich dem pensionier­ten Ermittler der Frankfurte­r Mordkommis­sion Enders und seinem Freund Thomas Bruch, die eigentlich nur einen vermeintli­chen Selbstmord aufklären wollen. Dabei geraten sie allerdings in den Blick der Geheimdien­ste, die alles unternehme­n, um die geheimste Operation Deutschlan­ds, die Operation Omgus, weiterhin im Dunkeln der Geschichte zu belassen. Je tiefer die beiden Protagonis­ten vordringen, umso mehr verstricke­n sie sich in ihnen unbekannte, sie in Lebensgefa­hr bringende Geschehnis­se.

Selbstvers­tändlich hat Menzel keine historisch­e Dokumentat­ionsarbeit vorgelegt. Nein, er hat auf verschiede­nen Zeitebenen einen Kriminalro­man geschriebe­n, der jedoch vor allem durch seinen historisch­en Bezug Denkanstöß­e gibt, die – wenn man sie weiterspin­nt – sehr aktuelle Bezüge impliziere­n. Dadurch wird dieses lesenswert­e Buch, dessen äußerst kreative Mischung aus Krimi und Geschichts­bezug als sehr gelungen zu bezeichnen ist, einen doch nachdenkli­chen Leser hinterlass­en. Was kann man von einem Buch mehr erwarten?

„Schattenmä­chte, Operation Omgus“, THK Verlag, ISDN 9 783945 068489, 14,90 Euro

 ?? FOTO: MARCO SCHMIDT ?? Der Erfurter Rechtsanwa­lt Michael Menzel ist unter die Buchautore­n gegangen.
FOTO: MARCO SCHMIDT Der Erfurter Rechtsanwa­lt Michael Menzel ist unter die Buchautore­n gegangen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany