Thü­rin­gen­tag for­dert Höchst­leis­tung der Ret­ter

Vor­her­ge­sag­te Hit­ze sorgt für an­ge­pass­tes Ein­satz­kon­zept. Hy­dro­schild soll Ab­küh­lung brin­gen

Thüringische Landeszeitung (Jena) - - ERSTE SEITE - VON FA­BI­AN KLAUS

Söm­mer­da. Drei Ta­ge Thü­rin­gen­tag – das be­deu­tet auch drei Ta­ge höchs­te An­stren­gung für die Ein­satz­kräf­te von Ret­tungs­dienst und Feu­er­wehr.

Mehr als 100.000 Be­su­cher, das zei­gen die Zah­len der Ver­gan­gen­heit aus an­de­ren Städ­ten, könn­ten am Wo­che­n­en­de in die Stadt zu den zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen kom­men. Bei Tem­pe­ra­tu­ren um 30 Grad und weit dar­über dro­hen vor al­lem hit­ze­be­ding­te Aus­fall­er­schei­nun­gen in grö­ße­rer Zahl. „Wir hof­fen na­tür­lich, dass es nicht ganz so warm wird“, sagt Bür­ger­meis­ter Ralf Hau­boldt (Lin­ke).

Für den Fall, dass die Tem­pe­ra­tu­ren aber, wie vor­her­ge­sagt, vor al­lem am Sonn­tag bei weit über 30 Grad lie­gen wer­den, ist die Stadt vor­be­rei­tet. Das Ein­satz­kon­zept für die Ret­tungs­kräf­te wur­de in die­ser Wo­che noch ein­mal an­ge­passt, „um schnel­ler re­agie­ren zu kön­nen im Ernst­fall“, wie ei­ne Spre­che­rin der Stadt­ver­wal­tung auf An­fra­ge sag­te. Zwei No­t­ärz­te und 60 Ret­tungs­as­sis­ten­ten wer­den an al­len drei Ta­gen stän­dig im Ein­satz sein. Fünf Ret­tungs­wa­gen ste­hen in Be­reit­schaft.

Be­son­ders wich­tig wird sein, dass Mit­wir­ken­de und Be­su­cher aus­rei­chend Ge­trän­ke zu sich neh­men kön­nen. Für die Be­su­cher, heißt es von der Stadt­ver­wal­tung, ge­be es da­für aus­rei­chend Mög­lich­kei­ten auf dem Ver­an­stal­tungs­ge­län­de. Mit­wir­ken­de und Hel­fer wer­den vom Ver­an­stal­ter ver­sorgt. „Die Ver­an­stal­tungs­lei­tung er­höht die Re­ser­ven an Trink­was­ser, um die Teil­neh­mer des Fe­st­um­zu­ges so­wie die Mit­wir­ken­den und Hel­fer zu ver­sor­gen“, heißt es aus der Stadt­ver­wal­tung.

Für ei­ne Ab­küh­lung zum Fe­st­um­zug wird un­ter­des­sen die Söm­mer­da­er Feu­er­wehr sor­gen, die ein so­ge­nann­tes Hy­dro­schild auf­baut und da­mit ei­nen fei­nen Was­ser­ne­bel zur Er­fri­schung der Be­su­cher er­zeugt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.