Kret­sch­mann kri­ti­siert Mer­kels Au­to­po­li­tik

Gip­fel im Kanz­ler­amt: Mas­ter­plan für La­de­säu­len-In­fra­struk­tur soll E-Mo­bi­li­tät vor­an­brin­gen

Thüringische Landeszeitung (Jena) - - WIRTSCHAFT -

Ber­lin. Nach dem Au­to­gip­fel im Kanz­ler­amt hat Mi­nis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann (Grü­ne) dem Bund schwe­re Ver­säum­nis­se in der Ver­kehrs­po­li­tik vor­ge­wor­fen. „Es ist schwer er­träg­lich“, sag­te er mit Blick auf die Po­li­tik von Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU). Er ha­be sich be­reits beim Die­sel­gip­fel über die man­geln­de Pro­fes­sio­na­li­tät der Vor­be­rei­tung ge­wun­dert. Kret­sch­mann kri­ti­sier­te, dass man zu lan­ge über Alt­las­ten re­de und nicht in ei­nen Ar­beits­pro­zess kom­me, um die Fra­gen der Zu­kunft zu klä­ren.

Der Gip­fel am Mon­tag­abend ha­be kei­ne Er­geb­nis­se ge­bracht, sag­te der Mi­nis­ter­prä­si­dent. Er ha­be die For­mu­lie­rung von Re­gie­rungs­spre­cher Stef­fen Sei­bert ge­le­sen, es han­de­le sich um ei­nen Ein­stieg in ei­nen Ge­sprächs­pro­zess. „Ich dach­te, mir fällt echt die Zei­tung aus der Hand“, kri­ti­sier­te er. Man dür­fe nicht ab und zu ei­nen Gip­fel ver­an­stal­ten, „bei dem nichts raus kommt“. We­gen des in­ter­na­tio­na­len Wett­be­werbs­drucks müs­se man nun Tem­po auf­neh­men.

Spit­zen­ver­tre­ter der Re­gie­rung so­wie der Au­to- und Zu­lie­fer­in­dus­trie hat­ten sich am Mon­tag im Kanz­ler­amt ge­trof­fen. Die Teil­neh­mer ver­stän­dig­ten sich auf die Er­ar­bei­tung ei­nes Mas­ter­plans für den Aus­bau des La­de­net­zes für Elek­tro-Fahr­zeu­ge. Der Prä­si­dent des Ver­bands der Au­to­mo­bil­in­dus­trie (VDA), Bern­hard Mat­tes, sprach an­schlie­ßend von ei­nem „gu­ten Grund­stein“für Maß­nah­men, um die Kli­ma­schutz­zie­le zu er­rei­chen.

Der Plan soll den Netz­aus­bau von La­de­sta­tio­nen klä­ren, so­dass bis 2030 sie­ben bis zehn­ein­halb Mil­lio­nen E-Fahr­zeu­ge auf der Stra­ße sein könn­ten. La­de­stel­len sei­en ein we­sent­li­cher Punkt für die Ak­zep­tanz, sag­te Mat­tes. Über fi­nan­zi­el­le Zu­sa­gen und För­der­mit­tel sei nicht ge­spro­chen wor­den. Die Er­geb­nis­se für ei­nen Mas­ter­plan soll­ten bei ei­nem nächs­ten Tref­fen er­ör­tert wer­den. (dpa)

FO­TO: MARIJAN MU­RAT/DPA

Ba­den-Würt­tem­bergs Mi­nis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann zeig­te sich ver­är­gert über den Au­to­gip­fel in Ber­lin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.