„Ei­ne Rie­sen­chan­ce für uns“

Vor dem WM-Vier­tel­fi­na­le ge­gen Schwe­den gibt sich Fuß­ball-Bun­des­trai­ne­rin Mar­ti­na Voss-Teck­len­burg ganz ent­spannt

Thüringische Landeszeitung (Jena) - - SPORT - VON JA­NA LAN­GE

Ren­nes. Ei­ni­ge gin­gen shop­pen, an­de­re er­kun­de­ten als Tou­ris­ten die Bre­ta­gne – doch am Abend sa­ßen dann al­le wie­der im Sta­di­on: So ganz oh­ne Sport woll­ten die deut­schen Fuß­bal­le­rin­nen ih­ren frei­en WM-Tag nicht ver­brin­gen. Auch Bun­des­trai­ne­rin Mar­ti­na Voss-Teck­len­burg tüf­tel­te rund um ih­ren Aus­flug in die Ha­fen­stadt Saint-Ma­lo am per­fek­ten Plan für den Vier­tel­fi­nal­klas­si­ker ge­gen Schwe­den.

„Je­der weiß, dass sie Welt­meis­ter wer­den wol­len. Das wird ein

50:50-Spiel“, warn­te die 51-Jäh­ri­ge im Team-Quar­tier na­he Ren­nes vor dem Du­ell am Sams­tag

(18.30 Uhr/live im ZDF, DAZN) – wohl wis­send, dass Schwe­den ein ab­so­lu­ter Lieb­lings­geg­ner für die Deut­schen ist. Die Skan­di­na­vie­rin­nen um die lang­jäh­ri­ge Wolfs­bur­ge­rin Nil­la Fi­scher, die am Mon­tag­abend 1:0 (0:0) ge­gen Ka­na­da die Ober­hand be­hiel­ten, ge­wan­nen zu­letzt vor 24 Jah­ren ge­gen die DFB-Aus­wahl. Doch die Bun­des­trai­ne­rin lässt sich von Sta­tis­ti­ken nicht in Si­cher­heit wie­gen: „Je­de Se­rie kann ir­gend­wann zu En­de ge­hen, das zählt nichts“, sag­te sie.

„MVT“weiß auch: Der Halb­fi­nal-Ein­zug bei die­ser „Tour de Fran­ce“hat ei­ne im­men­se Be­deu­tung. Für die Olym­pia-Qua­li­fi­ka­ti­on als ei­nes der drei bes­ten eu­ro­päi­schen Teams, aber auch für den deut­schen Frau­en­fuß­ball all­ge­mein. „Es ist ei­ne Rie­sen­chan­ce für uns“, be­ton­te Voss-Teck­len­burg, die auch auf ei­nen Boom nach der WM hofft. „Ich glau­be, dass es mit die­ser WM, die rich­tig wahr­ge­nom­men wird, ei­ne Nach­hal­tig­keit in vie­len Be­rei­chen ge­ben wird.“Das wer­de aber auch vom deut­schen Ab­schnei­den ab­hän­gen.

Trotz des Er­war­tungs­drucks strahlt die 125-ma­li­ge Na­tio­nal­spie­le­rin nach den bis­he­ri­gen vier Sie­gen oh­ne Ge­gen­tor ei­ne in­ne­re Ru­he aus. „Ich emp­fin­de gar nicht so viel Druck, weil ich der Mann­schaft ver­traue, sie hat ei­nen enor­men Cha­rak­ter, Wil­len und Lei­den­schaft.“

Nicht zu­letzt der knap­pe 2:1

(1:1)-Sieg von Ti­tel­ver­tei­di­ger USA im Ach­tel­fi­na­le ge­gen Spa­ni­en ha­be ge­zeigt: „Auch an­de­re Teams ma­chen Feh­ler. Und ich bin ein­fach sehr stolz auf un­se­re Ent­wick­lung, das gibt mir auch ei­ne ge­wis­se Ru­he.“

Dass „Schwe­den-Schreck“Dz­se­ni­fer Ma­roz­san nach ih­rem Ze­hen­bruch aus dem Auf­takt­spiel ge­gen Chi­na (1:0) al­ler Vor­aus­sicht nach wie­der ein­satz­be­reit ist, stimmt das deut­sche La­ger zu­sätz­lich hoff­nungs­froh. Die Spiel­ma­che­rin hat­te so­wohl im Olym­pia-Fi­na­le 2016 im Ma­ra­ca­na als auch im EM-Halb­fi­na­le vor sechs Jah­ren den Un­ter­schied ge­macht. Even­tu­ell wer­de sich aber erst am Spiel­tag ent­schei­den, ob „es von Be­ginn an die Op­ti­on mit Ma­roz­san gibt, oder ob wir die Op­ti­on vi­el­leicht erst im Lau­fe des Spiels zie­hen wol­len“. Es müs­se sich noch zei­gen, wie der ge­bro­che­ne Mit­tel­zeh auf die Be­las­tung im Lau­fe der Wo­che re­agiert.

Zu­nächst aber durf­ten sich die Spie­le­rin­nen beim Ach­tel­fi­na­le zwi­schen Eu­ro­pa­meis­ter Nie­der­lan­de und Ex-Welt­meis­ter Ja­pan im Sta­di­on von Ren­nes als Fans füh­len. „Es ist wich­tig, dass sie mal rich­tig ab­schal­ten kön­nen. Sie freu­en sich auf die­ses an­de­re WM-Fee­ling“, sag­te Voss-Teck­len­burg. Der Abend ließ sich aber auch zum Scou­ting nut­zen – denn mit dem Sie­ger könn­te es für die DFB-Elf im Halb­fi­na­le in Lyon am 3. Ju­li ein Wie­der­se­hen ge­ben. (sid)

• Vier­tel­fi­na­le: Deutsch­land – Schwe­den, Sams­tag, . Uhr, ZDF und DAZN live

FO­TO: SE­BAS­TI­AN GOLL­NOW/DPA

Gu­te Stim­mung: Mar­ti­na Voss-Teck­len­burg (Mit­te) be­ob­ach­tet am Mon­tag die Kopf­ball-Übun­gen von Le­na Ober­dorf (links) und Sven­ja Huth (rechts). Ges­tern war für die Spie­le­rin­nen aus­nahms­wei­se mal trai­nings­frei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.